5 Spiele für Demenzkranke – Senioren-Beschäftigung leicht gemacht

Fünf Spiele für Demenzkranke haben wir hier für Sie zusammengestellt. Sie helfen nicht nur Ihnen bei bei der täglichen Beschäftigung, sondern auch dem Senior selbst.

Spiele für DemenzkrankeAn Demenz erkrankte Menschen benötigen eine besondere Form von Beschäftigung. Genauso wie bei gesunden Menschen sind hier aber auch Erfolgserlebnisse und Bestätigung von großer Wichtigkeit. Spezielle Spiele für Demenzkranke ermöglichen ein adäquates, spielerisches Gedächtnistraining. Der Spielablauf ist an die Bedürfnisse und Fähigkeiten dieser Menschen angepasst.

Welche Spiele sind geeignet?

Die Eignung eines Spiels hängt stark davon ab, wie weit die Krankheit beim jeweiligen Patienten fortgeschritten ist. Vermeiden Sie es, Demenzkranke mit Spielen zu überfordern. Damit lösen Sie nur Frustration und Unsicherheit aus. Unterhaltsame Spiele für Demenzkranke mit kleinen Herausforderungen und erreichbaren Zielen trainieren verschiedene Fähigkeiten. Sie wirken motivierend und schaffen Möglichkeiten zur Kommunikation, sowie zur Interaktion.

  • Sprechen Sie den Demenzkranken beim Spielen immer mit seinem Namen an
  • Eine deutliche, ruhige und langsame Aussprache sowie der Kontakt auf Augenhöhe schafft eine sichere und entspannte Atmosphäre.
  • Lob und Anerkennung motiviert demenzkranke Menschen enorm. Dadurch kann ein positives Gefühl von Zufriedenheit entstehen.

Wir haben uns für Sie umgeschaut und 5 interessante Spiele für Demenzkranke zusammen getragen.

Vertellekes – einfach aber vielseitig

Bei diesem Spiel gibt es keine Gewinner und Verlierer. Eine einzige Spielfigur wird von allen Mitspielern genutzt. Der Begriff „Vertellen“ kommt aus dem plattdeutschen und bedeutet „Erzählen“. Es können pantomimisch verschiedene Dinge dargestellt, kleine Rätsel gelöst und Fragen zur eigenen Biografie beantwortet werden. Durch simple Übungen mit Gegenständen wie Luftballons (im Lieferumfang enthalten), werden zusätzlich die motorischen Fähigkeiten trainiert. Im Fokus des Spiels steht die Kommunikation der Spieler untereinander.

Spiele für Demenzkranke - Vertellekes

Vertellekes hat sich im Bereich der Seniorenarbeit und speziell im Bereich der Betreuung von Menschen mit einer Demenzerkrankung bewährt. Auch wenn der Preis nicht gerade günstig ist, lohnt sich die Anschaffung für die Arbeit mit Demenzkranken auf jeden Fall. Die Kundenbeliebtheit spricht für sich.

Lieferumfang:

  • 1 erweiterte Spielanleitung
  • 1 Kurzspielregel
  • 240 Spielkarten
  • 24 Spielfeldkarten
  • 1 großer Würfel
  • 1 große Spielfigur
  • 1 Sanduhr

» Vertellekes bei Amazon für derzeit 66,99 Euro

Waldspaziergang – therapeutisch spielen

Ähnlich wie das Spiel Vertellekes steht hier das gemeinsame Spielen im Vordergrund. Die Mitspieler lösen Rätsel, erzählen kleine Geschichten und singen Lieder. Ausgelöst werden die Aufgaben durch Tierkarten, wobei jedes Tier eine bestimmte Kategorie anspricht.

Spiele für Demenzkranke - Waldspaziergang

Eine Wieselkarte regt zur Bewegung an und das Eichhörnchen erwartet, dass der Demenzkranke etwas erzählt. Das Spiel absolviert mit den Patienten quasi bildlich einen Waldspaziergang. Die Schwierigkeitsgrade und Spielmöglichkeiten erlauben es, auch Patienten mit fortgeschrittener Demenz einzubeziehen.

Lieferumfang:

  • Spielanleitung
  • 1 großer Spezialwürfel
  • 1 große Spielfigur
  • 1 Spielplan
  • 20 Wieselkarten
  • 50 Rehkarten
  • 50 Hasenkarten
  • 50 Eichhörnchenkarten

Waldspaziergang für derzeit 72 Euro zzgl. 3 Euro Versand

Sprichwörter raten

Bei an Demenz erkrankten Menschen funktioniert das Langzeitgedächtnis in der Regel sehr viel besser als das Kurzzeitgedächtnis. Daher können sich viele Demenzkranke noch an Redewendungen und Sprichwörter erinnern. Die ersten Worte eines Sprichwortes werden bei diesem Spiel vorgegeben und können dann vervollständigt werden. Kurze Redewendungen wie „Aller Anfang ist schwer“ eignen sich bestens dafür.

Spiele für Demenzkranke - Sprichwörter raten

Aber auch Sprichwörter wie „Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen“ können in das Spiel mit eingebunden werden. Benutzen Sie zur Vereinfachung auch nur einzelne Worte, die ergänzt werden müssen. Wie im letzten Beispiel das Wort „morgen“. So kann dieses Spiel ohne großen Aufwand an den Schweregrad der Demenzerkrankung angepasst werden.

Erinner Dich – Gedächtnis trainieren

Bei diesem Spiel für Demenzkranke handelt es sich um ein Memoryspiel. Es ist genauestens an die Bedürfnisse von Demenzkranken angepasst. Ziel ist es, 36 gleiche Paare zu finden. Die Spielregeln lassen sich schnell und einfach abwandeln. So kann man dieses Spiel für Demenzkranke auch nur mit der Hälfte der Karten spielen. Das erleichtert den Schweregrad und Sie benötigen weniger Platz.

Spiele für Demenzkranke - Erinner Dich

Die besonders großen Spielkarten lassen sich gut in der Hand halten. Die Bilder von bekannten Gegenständen auf den Karten sind gut zu erkennen und erleichtern somit das Wiedererkennen. Das Memoryspiel kann sowohl in der Gruppe, als auch mit einzelnen Personen gespielt werden.

Besonderheiten:

  • große Karten (10×10 cm)
  • deutliche Fotos
  • dicke, griffige Karten

» Erinner Dich für derzeit 35,95 Euro (keine Versandkosten)

Aktivierungskarten für die Kitteltasche

Die Idee hinter diesem Spiel für Demenzkranke ist einfach aber genial. Die Aktivierungskarten eignen sich für schnelle Einzelübungen oder für die Arbeit in der Gruppe. Auf jeder Karte ist eine kleine Aufgabe beschrieben. Übungen für den Hör- und Tastsinn werden durch optisches Training ergänzt. Des Weiteren können Lieder gesungen und kleine Reime vorgetragen werden. Die Aktivierungskarten sind jederzeit und ohne weitere Vorbereitung einsetzbar.

Spiele für Demenzkranke - Aktivierungskarten

Im Mittelpunkt stehen kurzes Gedächtnistraining und das Gespräch mit an Demenz erkrankten Menschen. Werden die Aktivierungskarten während einer Gruppenverantstaltung genutzt, können sich die Mitspieler gegenseitig helfen und unterstützen. Somit entsteht ein Gefühl von Gemeinsamkeit und dies stärkt die Kommunikation der Demenzkranken untereinander. Die Aktivierungskarten sind nicht nur für die Arbeit im Seniorenheim bestens geeignet, sondern auch für die Pflege zu Hause.

Vorteile

  • ohne Vorbereitung einsetzbar
  • jede Karte beschreibt eine Aufgabe
  • unterschiedliche Schwierigkeitsgrade
  • kurze Übungen – große Wirkung

Aktivierungskarten online für derzeit 11,80 Euro (Versandkostenfrei)
Wem das nicht reicht, der findet hier den 2. Teil der Aktivierungskarten.

Das Wichtigste an den Spielen für Demenzkranke ist, dass sie einfach zu handhaben sind. Mit einfachen Mitteln erzielen Sie so eine effektive Wirkung bei der Arbeit mit den Senioren.

5 Kommentare

  1. ich habe mir ihre ideen durchgelesen und ich muss sagen sie sind sehr gut
    habe auch schon einige davon verwendet

  2. Finde die Anregung “ SPIELE“ sehr gut aber das ist ja nur für Patienten gedacht die noch einigermaßen am Leben teilhaben.

    Wie beschäftigt man die schweren Fälle die noch umtriebig sind aber stumm ,Pflegestufe III. Hat da jemand einen Vorschlag?

  3. Ingrid hallo das möchte ich auch wissen, mein Mann hat Pfl.st. Iii und sie lassen ihn nur herumsitzen. Gut es geht nicht mehr viel ich bin sehr traurig darüber.

    Liebe grüße auch ingrid

  4. Wir haben solche Leutchen im Pflegerollstuhl mit in den Gemeinschaftsraum gesetzt. Hören tun viele ja noch. Und auch zu hausinternen „Partys“ sind sie mit. Z. B. zum „Sommerfest“, Weihnachtsfeier, Geburtstage? Vorträge.
    Man merkt es dann schon, ob es Ihnen gefällt oder nicht.
    Und bitte (!!!!!!!!!) redet in ihrem Beisein nicht so, als wäre sie nicht da…sowas

  5. Eine Möglichkeit der Beschäftigung (nicht nur für Demenzkranke) ist auch ein Malbuch für Erwachsene.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Monkey Business - Fotolia.com, Foto2: © www.amazon.de, Foto3: © www.amazon.de, Foto4: © Miriam Dörr - Fotolia.com, Foto5: © www.amazon.de, Foto6: © www.amazon.de