Fahrräder für Senioren

Fahrrad mit tiefem Einstieg

Fahrrad mit tiefem Einstieg

Viele Senioren sind gern mobil – auch, wenn gesundheitliche Probleme zur Belastung werden. Das Fahrrad gehört zu den angenehmen Dingen des Lebens, die sie auf keinen Fall aufgeben wollen. Es spricht an sich nichts dagegen, auch im hohen Alter noch auf dem Fahrrad unterwegs zu sein, wenn gewisse Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden. Dazu gehört es aber auch, sich für ein seniorengerechtes Fahrrad zu entscheiden.

Spezielle Fahrräder für Senioren gibt es tatsächlich auf dem Markt. Sie richten sich an die Bedürfnisse von Menschen, die gern Fahrrad fahren, aber sich nicht mehr so gelenkig bewegen können wie in jungen Jahren. Als Komfortrad oder City-Bike bezeichnete Modelle sind unter anderem an Senioren gerichtet, da viele ältere Menschen einen großen Bogen um Räder machen, die sich spezifisch an ältere Menschen richten. Schließlich will man nicht schon beim Anblick des Fahrrads das Gefühl vermittelt bekommen, man sei alt geworden, wo man sich doch wie die jungen Leute sportlich fit hält.

Fahrrad mit tiefem Einstieg
Unter dem City-Bike versteht man ein Fahrrad, bei dessen Rahmen das Oberrohr fehlt. Es ist eine völlig natürliche Entwicklung, dass das Heben des Beins mit der Zeit schwerfällt und unangenehm ist. Durch den niedrigen Einstieg kann allerdings jeder Mensch problemlos auf ein Citybike aufsteigen. Auffällig ist ein solches Fahrrad auf keinen Fall: Auch viele junge Menschen benutzen es, weil es so handlich und bequem ist. Vor allem für Menschen mit Hüft- oder Gelenkproblemen eignen sich diese Komforträder. Auf ihnen nimmt man eine etwas andere Körperstellung ein, was wiederum die Gelenke schont. Sie sind etwas ungewöhnlicher, werden aber von jeder Altersklasse als Alternative zum üblichen Rad benutzt.

Dreirad für Erwachsene
Manche Fahrräder für Senioren sind mit speziellen Hilfsmitteln ausgestattet. Sie richten sich an Menschen, die aus altersbedingten, typischen Erkrankungen kein Geheimnis machen, trotzdem aber am Straßenverkehr teilnehmen wollen. Beliebt sind hier beispielsweise Fahrräder mit drei Rädern, da sie mehr Halt geben und für zusätzliche Sicherheit im Verkehr sorgen. Häufig haben diese Dreiräder für Erwachsene auch noch einen Korb montiert, so dass sie nicht nur sicher sind, sondern auch noch praktisch. Wer sich vor dem Kauf weiter informieren möchte, findet auf dreirad-fuer-erwachsene.de ein Forum mit Erfahrungsberichten.

Fahrrad mit Motor
Daneben gibt es Modelle, die einen kleinen Motor enthalten, der sich je nach Bedarf anschalten lässt. Menschen mit Kreislaufproblemen können sich auf diese Weise vor der Überanstrengung schützen und den Motor anschalten, wenn sie merken, dass die Belastung zu groß wird. Es ist keine Schande, sich für ein solches Fahrrad zu entscheiden, sobald es nötig wird. Vielmehr wird man dafür bewundert, dass man die Hilfe mit Würde annimmt und sich trotz Erkrankungen aktiv darum bemüht, fit und aktiv zu bleiben. Noch mehr dazu finden Sie hier: Elektrofahrrad für Senioren – 3 Modelle vorgestellt.




Kommentiere diese Tipps