Gesellschafterin für Senioren – Begleitung für ein aktives Leben

Gesellschafterin für Senioren - aktiv bleiben
Gesellschafterin für Senioren - aktiv bleiben

Der „Herbst des Lebens“ – in unserer Zeit kein Lebensabschnitt mehr, in dem sich Senioren still aufs Altenteil zurückziehen möchten. Sehr gute medizinische Versorgung und ein hoher Lebensstandard sorgen dafür, dass alte Menschen länger fit und aktiv bleiben. Das ist gut so, schützt aber nicht vor einem weiteren Problem, das ein höheres Alter mit sich bringt: das Alleinsein. Viele Senioren leben nach dem Verlust des geliebten Partners allein. Der einst große Freundeskreis wird zunehmend kleiner. Angehörige, wenn vorhanden, kommen nur sporadisch vorbei. Man möchte auch niemandem „zur Last fallen“. Der Kontakt zur Außenwelt nimmt mehr und mehr ab.

Um dem entgegenzuwirken gibt es zwar spezielle Einrichtungen und Veranstaltungen für ältere Menschen, doch „Alte“ wollen nicht nur „Alte“ sehen. Sie möchten ihr früheres aktives Leben fortsetzen. Ganz individuell, mit ihren ganz eigenen speziellen Interessen und Vorlieben. Vielleicht auch ganz neue Dinge ausprobieren. – Wenn man nur Gesellschaft dabei hätte. Genau hier kommt die Gesellschafterin für Senioren ins Spiel, die sich individuell und persönlich mit dem Senior beschäftigt und auf seine speziellen Wünsche eingeht.

Die Gesellschafterin für Senioren als persönliche Bezugsperson

Sympathie und Vertrauen sind wichtig, denn mit ihren Besuchen wird die Gesellschafterin zu einem wichtigen Bestandteil im Leben des älteren Menschen. Wie beide die gemeinsame Zeit gestalten, kann ganz unterschiedlich sein.

» Begleitung beim Einkauf oder zum Arzt
Manche Senioren wünschen sich lediglich Begleitung zum Einkaufen oder zum Arztbesuch.

» Gemeinsam Kultur erleben
Andere möchten Gesellschaft bei kulturellen Unternehmungen – bei einem Besuch im Kino, im Theater oder in der Oper.

» Vertraute Gespräche
Wieder andere suchen einfach nur das Gespräch und die menschliche Nähe eines guten Zuhörers. Ein schöner Spaziergang oder das liebgewordene Schachspiel, bei Kaffee und Kuchen plaudern, lachen, sich austauschen – mehr braucht es oft gar nicht.

Das Spektrum der Möglichkeiten ist so vielfältig wie das Leben selbst.

Was zeichnet eine gute Gesellschafterin für Senioren aus?

Ob Friseurbesuch, Einkaufsbummel oder gar Kurzreise – mit Herzlichkeit, Einfühlungsvermögen, Organisationstalent, Diskretion und absoluter Zuverlässigkeit ist die Gesellschafterin für Senioren bei allen häuslichen und gesellschaftlichen Aktivitäten die passende Begleitung. Sie gibt Sicherheit und sorgt für Abwechslung und Unterhaltung. Wenn gewünscht, ist sie auch persönlicher Fahrservice. Endlich wieder aktiv am Leben teilnehmen.

Kosten für eine Gesellschafterin

Je nach Aufwand und Umfang der gewünschten Begleitung und Betreuung schwanken die Preise durchschnittlich zwischen 17 und 25 Euro pro Stunde. Im persönlichen Vorgespräch wird die Gesellschafterin die Interessen und gewünschten Aktivitäten mit dem Senioren besprechen und ein individuell auf den entsprechenden Auftrag zugeschnittenes Angebot unterbreiten.
Langfristige und dauerhafte Aufträge wirken sich gewöhnlich günstig auf den Stundensatz aus, sind aber ebenso wichtig für das Entstehen von freundschaftlicher Nähe und menschlicher Vertrautheit.

Mit Herz, Verstand und Persönlichkeit ist die Gesellschafterin für Senioren eine Investition, die sich lohnt. Ergebnis ihrer Arbeit sind für beide Seiten angenehm verbrachte Stunden und ein großes Stück zurückgewonnene Lebensqualität für jeden aktiven Senioren.

Gesellschafterin gesucht

Einige Vorschläge wo Sie die passende Gesellschafterin für sich finden, gibt das Internetportal nebenjob.de. Sie können aber auch selbst eine entsprechende Suche starten, in dem Sie auf www.quoka.de oder ebay.de eine kostenlose Kleinanzeige schalten.

4 Kommentare

  1. Das ist doch eine Superidee! Gefällt mir! Hierzu hätte ich auch noch einen Vorschlag zu machen: um Trauer zu verarbeiten und sich nicht vollständig abzukapseln, hilft auch die Kunst. Sie zu erlernen, ist in entsprechenden Techniken leichter, als man denkt, außerdem kann man sich damit gut von den ständigen Gedanken ablenken. Wer möchte, kann gern bei mir Unterricht nehmen.
    Liebe Grüße
    Ulla

  2. Wenn man als Senior oder Seniorin Wert auf vertrauenswürdige und qualifizierte Unterstützung legt, ist es hilfreich, wenn man sich auf die Angebote verlassen kann. Keiner möchte zu viel Lehrgeld bezahlen. Für Qualität und Begleitung mit Herz stehen die Senioren-Assistenten, die nach dem Plöner Modell ausgebildet worden sind. Unter http://www.die-senioren-assistenten.de findet man passende Gesellschafter/innen in der ganzen Bundesrepublik. Ich selbst arbeite seit 2009 als Gesellschafterin, auch auf Reisen. Da ich auch privat gerne Kreuzfahrten mache, weiß ich, worauf es dabei ankommt. – Senioren-Assistenz heißt das Suchwort, unter dem Sie finden, was Ihren Lebensabend verschönern kann.

  3. Ich habe mich als Senioren-Assistentin nach dem mittlerweile staatlich anerkannten Plöner Modell qualifiziert und freue mich sehr über meine Tätigkeit als Gesellschafterin für Senioren. Älteren Menschen zu einem aktiveren und interessanteren Leben zu verhelfen ist meiner Berufung. Besuchen Sie meine Homepage unter http://www.senioren-im-glueck.com – das wäre für mich eine Ehre! Ich habe noch Kapazität im Raum Braunschweig, Wolfsburg, Goslar und Bad Harzburg.

  4. würde auch sehr gerne eine Senioren Gesellschafterin werden verfüge über zeit und liebe zu älteren menschen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © edbockstock - Fotolia.com