Partnersuche bei Parship – Die besten Tipps zur ersten Kontaktaufnahme

Die Partnerbörse Parship bietet auch Singles ab 50 die Möglichkeit, einen neuen Partner zu finden. Wie Sie am besten bei der ersten Kontaktaufnahme vorgehen, lesen Sie hier.

Die Nutzung von Partnerbörsen im Internet verspricht viele Kontakte und erhöht somit die Chance, einen passenden Partner oder eine Partnerin schneller zu finden. Allerdings darf man sich die Suche nicht zu leicht vorstellen. Auch wenn sich viele angemeldete Singles relativ schnell eine Beziehung wünschen, gilt es nichts zu überstürzen. Gerade bei der ersten Kontaktaufnahme werden zahlreiche Fehler gemacht, die letztlich dazu führen, dass es gar nicht erst zum ersten Date kommt.

Gerade Rentnern, die eine Scheidung hinter sich haben, fällt es oft schwer neue Lebensenergie zu schöpfen und auf Partnersuche zu gehen um sich noch im besten Alter zu verlieben. Das Problem ist natürlich, dass sich im direkten Freundeskreis keine Singles aufhalten und man bei Tanzabenden und Seniorenausflügen viele Vergebene vorfindet. Deswegen gibt es bei Parship eine spezielle Rubrik für die Partnersuche ab 50. Hier gibt es auch weitere Ratgeberartikel und die bekannte Kontaktbörse. Einfach mal reinschauen und schlau machen.

Persönliche Ansprache aber nicht plump

Am wichtigsten ist eine persönliche Ansprache, die nicht zu plump gehalten ist. Besonders männliche Singles tendieren dazu, sehr kurze Nachrichten zu verfassen, ohne dabei auf die andere Person einzugehen und ernsthaftes Interesse zu zeigen. Dabei liefern die Single-Profile genug Stoff, um gute Mails zur Kontaktaufnahme zu schreiben.

Keine Überflutung mit Details

Auf der anderen Seite sollte die erste Mail nicht zu lang sein. Hier ist es wiederum so, dass Frauen oftmals dazu tendieren, bereits viel zu tief einzusteigen. Letztlich geht es darum, auf eine nette Art und Weise den ersten Kontakt herzustellen.

Zielstrebig sein

Die Kontaktaufnahme erfolgt logischerweise nicht grundlos: Man möchte mehr über die andere Person herausfinden und so erfahren, ob sie zu einem passt. Mails, die nur Komplimente enthalten, genügen daher nicht. Es gilt Neugierde zu wecken und somit die Chancen auf eine Antwort zu steigern. Vor allem mit guten Fragen lässt sich viel erreichen.

Nicht zu aufdringlich werden

Nur weil die andere Person ebenfalls Single ist, muss sie nicht zwingend an der schnellen Entstehung einer Partnerschaft interessiert sein. Gerade am Anfang gilt es die Sache möglichst langsam anzugehen. Wer zu aufdringlich wird, kann leicht aussortiert werden.

Personen nicht verwechseln

Nichts ist peinlicher, als Personen zu verwechseln – wenn einem dies passiert, kann der Online-Flirt ganz schnell passé sein. Am besten notiert man sich, wen man bereits angeschrieben hat und welche Besonderheiten die einzelnen Personen haben. Dann kommt es auch nicht zu unschönen Verwechslungen.

Sich von der grauen Masse abheben

Wer auf einer Partnerbörse erfolgreich sein und erste Dates vereinbaren möchte, sollte sich von der grauen Masse abheben. Kurze Standardmails, in denen man ein paar Komplimente macht, genügen nicht. Singles sollten sich überlegen, wie sie positiv auffallen und somit mehr Interesse auf sich ziehen können. Tolle Profilfotos oder Einträge zu Hobbys können hierbei sehr hilfreich sein.

Erfahrungen sammeln

Es ist nicht schlimm, wenn es beim Online-Flirt am Anfang nicht gleich klappt. Es gilt aus Mails und den Reaktionen anderer Singles zu lernen. Außerdem schadet es nicht, sich Ratschläge bei  Freunden zu holen. Negative oder schlichtweg ausbleibende Reaktionen anderer Singles sind auch nicht immer schlimm. Manchmal treffen eben Personen aufeinander, die nicht zueinander passen wollen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Robert Kneschke - Fotolia.com, Foto2: © Lisa F. Young - Fotolia.com, Foto3: © Tyler Olson - Fotolia.com