Rente aufstocken: 6 Tipps die nicht reich machen aber zufriedener

Im Alter reich werden, das schaffen die Wenigsten. Der Großteil hat eine geringe Rente. Mit meinen Tipps schaffen Sie es auch, die Rente etwas aufzustocken.

Rente aufstocken - 6 Tipps die nicht reich machen aber zufriedenerMir wäre es wirklich lieber, ich könnte hier öfter über Rentnerreichtum statt über Altersarmut berichten. Doch die Realität sieht leider anders aus. Immer mehr Senioren leben am Existenzminimum und müssen Antrag auf Grundsicherung stellen. Manche haben vielleicht das Glück, dass sie gerade so über die Runden kommen, sich aber keine großen Sprünge leisten können. Ein paar mehr Euro jeden Monat würden da schon helfen, den Lebensabend etwas zufriedener zu genießen. Ich kann Ihnen leider auch nicht sagen, wie Sie den Eurojackpot knacken, aber ich kann Ihnen ein paar Tipps geben, wie Sie auch ohne Nebenjob die Rente etwas aufstocken können.

Tipp 1 – Babysitten in der Nachbarschaft

Es gibt sie zwar, die Hausgemeinschaften in denen überwiegend ältere Herrschaften wohnen, in den meisten Fällen finden sich in einem Haus aber jung und alt zusammen. Familien mit kleinen Kindern sind dankbar wenn Sie kurzfristig eine Betreuung für die Sprösslinge finden. Fragen Sie einfach mal nach. Über den Preis kann man reden!

Tipp 2 – Wohnraum teilen und Miete kassieren

Immobilienbesitzer kennen das: Wenn die eigenen Kinder ausgezogen sind, wird das Haus einfach zu groß. Wer braucht im Rentenalter noch fünf Zimmer, oder zwei Bäder? Wenn es die Räumlichkeiten hergeben, können Sie einen Teil der Wohnung vermieten. So haben Sie nicht nur ein Auge auf Ihre neuen Mitbewohner, sondern auch eine nette Nebeneinnahme um die Rente aufzustocken.

» Wichtiger Hinweis: Rente & Mieteinnahmen – Was muss versteuert werden?

Tipp 3 – Basteln, Stricken, Nähen für die Haushaltskasse

Frauen im Rentenalter wissen gar nicht, was in ihnen für verborgene Talente schlummern. Wenn Sie stricken können, wetzen Sie die Nadeln und zaubern Sie Babysachen, Socken, Eierwärmer oder Topflappen. Um die Kunstwerke dann zu Geld zu machen, fragen Sie doch einfach mal in Arztpraxen nach. Oftmals wird es gestattet, diese Dinge dort auszulegen und zu verkaufen. Auch selbst gebastelte Karten können so das Rentenbudget aufbessern.

Tipp 4 – Rente aufstocken mit langjähriger Berufserfahrung

Viele haben ihr leben lang hart und erfolgreich gearbeitet, Sie auch? Dann nutzen Sie dieses Fachwissen doch einfach dazu, Ihre Rente aufzupeppen. Bieten Sie, je nach Berufszweig,  Ihre Dienste an. Diese können sein:

    Rente aufstocken mit Gartenarbeit

  • Hilfe bei Steuerklärungen
  • Möbel zusammenbauen
  • Gartenarbeit erledigen
  • Computer reparieren
  • Nachhilfe geben

Durch Aushänge im Supermarkt, am Straßenrand (Bäume, Laternen) und in Zeitungsanzeigen können Sie auf Ihr Angebot aufmerksam machen.


Ähnliche Themen:
» Abschläge bei vorzeitiger Rente
» Zuhause entrümpeln und Haushaltskasse aufbessern
» Nebenverdienst für Rentner – Was Sie beachten müssen


Tipp 5 – Mit Trödel Geld verdienen

Sind war mal ehrlich, je mehr Lebensjahre wir zählen, desto mehr Trödel sammelt sich zu Hause an. Ich schließe mich dabei nicht aus, habe es aber inzwischen gelernt, alle paar Monate reinen Tisch zu machen. Meine Devise: Was ich ein Jahr lang nicht benutzt habe, werde ich auch in Zukunft nicht brauchen. Wenn es Ihnen ähnlich geht, dann misten Sie doch mal so richtig aus. Um sich nicht stundenlang auf dem Flohmarkt die Beine platt zu stehen, fertigen Sie besser kleine Schildchen mit Artikelbeschreibung und im besten Fall einem Foto dazu an. Dann ab damit zur nächsten Uni und alles ans Schwarze Brett gepinnt. Studenten haben wenig Geld und sind dankbar, wenn Sie für ein paar Euro ein Topfset bekommen, oder ein Paket Handtücher. Aber auch die Anzeigentafeln im Eingangsbereich der Supermärkte sind für diese Aktion eine hervorragende Plattform.

Tipp 6 – Kuchen backen und verkaufen

Rente aufstocken durch Kuchen backenDieser Tipp zum Rente aufstocken ist vielleicht eher etwas für den ländlichen Raum: hier kennt man sich noch. Wenn Sie schon immer gerne gebacken haben, dann verdienen Sie sich damit doch etwas dazu. Am besten machen Sie Werbung durch Mundpropaganda. Einfach mal eine „Probetorte“ backen (z.B. Geburtstag der Nachbarin) und bei Interesse der Gäste geben Sie einfach Ihre Telefonnummer weiter. Ich wette, die ersten Aufträge lassen nicht lange auf sich warten.

Ihnen fallen sicher noch tausend andere Dinge ein, mit denen Sie die Rente aufstocken können. Oder haben Sie schon die ultimative Idee für sich gefunden? Dann lassen Sie uns teilhaben und schreiben Sie einen Kommentar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © apops - Fotolia.com, Foto2: © Krawczyk-Foto - Fotolia.com, Foto3: © Aaron Amat - Fotolia.com