Seniorengerechte Couch gesucht? – So finden Sie das richtige Modell!

Den Spruch, wie man sich bettet so liegt man, kennen Sie sicher. Bei einer neuen Couch sollten Ihre Ansprüche mindestens genauso hoch sein.

Couch für SeniorenZuhause ist es doch am Schönsten, da beißt die Maus keinen Faden ab. Gemütlichkeit wird bei mir ganz groß geschrieben, ich brauche die heimischen vier Wände zum Abschalten und Ausspannen. Besonders wichtig ist mir dabei ein kuschelig-bequemer Platz im Wohnzimmer, denn nach getaner Arbeit müssen ein paar Relax-Stunden einfach sein.

Senioren verbringen weitaus mehr Zeit in ihrer Wohnung, besonders in der nasskalten Jahreszeit. Die Couch wird quasi zum Lieblingsplatz für Handarbeiten, zum Lesen, Kreuzworträtsel lösen oder einfach um ein Nickerchen zu machen. Während junge Leute bei einer Couch Wert auf Design legen, haben Senioren ganz andere Ansprüche. Beim Kauf wird auf Komfort und Funktionalität geachtet, doch wie findet man genau die Couch, die den persönlichen Bedürfnissen entspricht?

Neue Couch finden, doch wie fange ich an?

Früher war eine Couch einfach eine Couch, das klingt vielleicht komisch, aber in meinen Augen ist das so. Sitzfläche, Lehne und zwei Armstützen und fertig war das Familiensofa. Heute gibt es unzählige Modelle, die sich nicht nur in der Größe unterscheiden. Wenn Sie noch gar keine Vorstellungen haben, wie Ihre neue Couch aussehen soll, nutzen Sie einen virtuellen Couchberater. Ja, so etwas gibt es wirklich und der funktioniert auch noch richtig gut. Auf www.cnouch.de werden Sie Schritt für Schritt gefragt, was Ihnen bei der neuen Couch wichtig ist und am Ende gibt es dann direkt ein paar Vorschläge. Wenn Sie an dieser Stelle schon ihr Wunschmodell gefunden haben, herzlichen Glückwunsch, Sie sind am Ziel. Falls nicht, lesen Sie bitte weiter.

5 Kriterien für eine seniorengerechte Couch

Ein Sofa für Senioren wird nicht nach Farbe oder Muster ausgesucht. Auch wenn diese Punkte optisch wichtig sind, an erster Stelle steht die Funktionalität.

1. Wie viel Platz haben Sie?

Eine große Couch, oder gar eine ganze Couchlandschaft sehen auf den ersten Blick toll aus, nützen aber nichts, wenn Sie den Platz dafür nicht haben. Deshalb messen Sie den verfügbaren Standort aus, an der die neue Couch stehen soll. Vergessen Sie dabei nicht, dass in unmittelbarer Nähe genug Freiraum sein muss. Besonders wichtig ist das für ältere Menschen, die einen Stock oder Rollator benutzen.

2. Die Sitzhöhe der Körpergröße anpassen

Die meisten modernen Couchgarnituren sind heutzutage ziemlich niedrig. Das liegt daran, dass junge Familien gern eine Kuschellandschaft haben. Senioren achten bei der Kaufentscheidung besser darauf, dass die Sitzhöhe der Körpergröße entspricht. Wenn Sie aufstehen können ohne dabei in die Kissen gedrückt zu werden, ist es optimal. Allerdings sollte die Couch auch nicht so hoch sein, dass Ihre Füße im Sitzen baumeln. Als Beispiel: bei 1,70 Meter Körpergröße ist eine Couchhöhe (Boden bis Sitzfläche) von etwa 50 cm perfekt.


Ähnliche Themen:
» Rückenstütze fürs Bett – Praktisch nicht nur für Kranke
» Bad seniorengerecht einrichten – Diese Checkliste hilft
» 8 Tipps gegen Nackenschmerzen


3. Achten Sie auf eine kurze Sitzfläche

Genauso wichtig wie die Höhe der Couch, ist bei einem Seniorensofa auch die Sitztiefe. Wie es der Name bereits sagt, ist das die Fläche auf der Sie sitzen. Geht die Couch zu sehr in die Tiefe, ist es nicht das richtige Modell. Sie dürfen beim Sitzen nur so weit nach hinten kommen, dass Ihre Kniekehlen im rechten Winkel mit der Vorderkante abschließen. Ob die Sitzfläche der Couch für Sie zu tief ist, merken Sie daran, dass Sie in den Polstern hängen „wie ein nasser Sack“ und ohne Hilfe kaum wieder aufstehen können.

4. Die Rückenlehne sollte gerade sein

Ergonomie ist bei der Couchauswahl für Senioren ein wichtiges Kriterium. Damit es bei langem Sitzen nicht zu Rückenproblemen kommt, sollte die Rückenlehne der neuen Couch möglichst gerade und auch hoch sein. Wenn Sie dann nämlich den Kopf zum entspannen zurücklehnen, werden Nacken und Wirbelsäule entlastet. Auf www.ergo-online.de finden Sie weitere Tipps zur ergonomischen Sitzhaltung.

5. Armlehnen erleichtern das Aufstehen

Auf ein Modell ohne seitliche Armlehnen sollten Sie besser verzichten. Zum einen sind diese Armstützen idealer Halt beim Aufstehen und sie ermöglichen bequemes Liegen. Gerade das Mittagsschläfchen verbringen Senioren lieber auf der Couch als im Bett.

Hygienische Anforderungen

Letztendlich ist es Geschmackssache für welchen Bezugsstoff Sie sich entscheiden. Wenn bereits Inkontinenzprobleme bestehen oder der Pflegedienst zum täglichen Verbandwechsel kommt, ist eine Couch aus Leder die beste Wahl. Das weiche Material lässt sich hygienisch am besten reinigen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © JamesDeMers - pixabay