Urlaub in Dänemark – 5 besondere Ausflugsideen plus Insidertipps

Ans Meer oder doch lieber Kultur? Lassen Sie sich von meinen 5 Vorschlägen inspirieren und genießen Sie einen unvergesslichen Dänemark-Urlaub.

Urlaub DänemarkWarum sich einer stundenlangen Flugzeit aussetzen, wenn es in den Nachbarländern Deutschlands auch wunderschön sein kann. Und genau um einen unserer neun Nachbarstaaten soll es in diesem Urlaubstipp gehen – Dänemark.

Dänemark trumpft mit gleich zwei Meeren auf, der Ostsee und der Nordsee. Wasserliebhaber kommen hier also besonders auf ihre Kosten, aber auch Naturbegeisterte schwärmen von der Schönheit unseres nördlichsten Nachbarlandes. Ob auf dem Rad, auf dem Boot oder zu Fuß, Dänemark bietet zahlreiche Möglichkeiten einen Urlaub an frischer Luft zu verbringen.

Anreisemöglichkeiten Deutschland – Dänemark

Bevor es mit der Erholung losgeht, stellt sich die Frage: Wie komme ich nach Dänemark. Der Vorteil liegt hier ganz klar in der Nähe zu Deutschland, woraus sich vier Anreisemöglichkeiten ergeben.

  • Anreise mit dem Auto
    Wer während seines Dänemarkurlaubs flexibel und mobil bleiben möchte, fährt am besten mit dem Auto. So können Sie alles mitnehmen, was Sie im Urlaub brauchen, zum Beispiel auch die eigenen Fahrräder. Ohne Fähre geht es auf der A7 vorbei an Flensburg nach Dänemark. Maut muss man in Dänemark nicht bezahlen, dafür aber Gebühren für einige Brücken, genaue Infos dazu auf meine-auto.info. In puncto Straßenverkehr sind die Dänen sehr streng, halten Sie sich also unbedingt an die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten (innerorts 50 km/h, außerorts 80 km/h, Autobahnen 100 km/h oder 130 km/h).
  • Anreise mit der Fähre
    Wer sich während der Anreise nach Dänemark etwas entspannen möchte, nutzt am besten eine Fährverbindung. Die gängigsten Abfahrtshäfen sind Puttgarden und Rostock. Von Puttgarden nach Rødby müssen etwas 45 Minuten eingeplant werden, von Rostock nach Gedser sind es rund zwei Stunden Fahrtzeit. Am besten Sie reservieren vor Reiseantritt auf scandlines.de, so sparen Sie sich lange Wartezeiten.
  • Anreise mit der Bahn
    Wenn Sie sich die Anreise mit dem Auto nicht mehr zutrauen, oder keinen PKW besitzen, nehmen Sie entspannt die Bahn. Über Hamburg und Flensburg gelangen Sie nach Jütland und von dort nach Kopenhagen oder auf die Insel Fünen.
  • Anreise mit dem Flugzeug
    Wer seinen Dänemarkurlaub in der Hauptstadt verbringen möchte, steigt am besten in den Flieger. Direktflüge von den größten deutschen Abflughäfen, wie Frankfurt, München, Hamburg oder Berlin gehören heute zum Alltagsgeschäft vieler Airlines.

Welche Anreisemöglichkeit für Sie die attraktivste ist, planen Sie am besten im Vorfeld, abhängig von Ihrem Reiseziel in Dänemark.

1. Kopenhagen: Stadtrundfahrt mal anders

Kopenhagen Stadtrundfahrt FahrradWer Urlaub in Dänemark macht, kommt um einen Besuch der Hauptstadt Kopenhagen nicht herum. Lassen Sie sich faszinieren von den vielen historischen Bauten, Denkmälern und dem traditionsreichen Hafen. Wer die Stadt auf seine eigene, „abenteuerliche“ Art erkunden möchte, bucht statt einer Bustour lieber eine Stadtrundfahrt mit dem Fahrrad, Preise und Termine finden Sie auf viatorcom.de. Ein geschulter Reiseleiter begleitet Sie selbstverständlich die ganze Zeit und macht dieses einmalige Erlebnis fast schon zu einem Familienausflug.

2. Die kleine Meerjungfrau – das Wahrzeichen schlechthin

kleine Meerjungfrau DänemarkÜbernachten Sie in einem der zahlreichen Hotels, oder bleiben Sie unabhängig von festen Frühstückszeiten in einem gemütlichen Appartement oder Ferienhaus in Citynähe, mehr als 427 davon stehen Ihnen auf holidu.de zur Auswahl. Wenn es Ihr Zeitplan zulässt, schlendern Sie über Kopenhagens Uferpromenade „Langelinie“ hin zum bekanntesten Wahrzeichen der dänischen Hauptstadt, der kleinen Meerjungfrau. Die etwa 1,25 m große Bronzestatue ist schon fast zum Nationalsymbol Dänemarks geworden und leider auch immer wieder Opfer von Vandalismus. So wurde sie unter anderem mit Farbe übergossen und im Jahr 1998 sogar enthauptet.
Gefion Brunnen KopenhagenUnd wenn Sie schon einmal in dieser Ecke Kopenhagens sind, besichtigen Sie unbedingt den Gefion Brunnen, einen der größten und schönsten Brunnen Kopenhagens.

3. Dom zu Roskilde

Dom Roskilde DänemarkAber auch abseits der Hauptstadt Kopenhagen hat Dänemark einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Eine davon ist der Dom zu Roskilde, der seit 1995 zum Weltkulturerbe zählt. Lange bevor der Dom zum Touristenmagnet wurde, war er Grabstätte der dänischen Königsfamilie. Das historische Backsteingebäude steht auf der Insel Seeland und kann von April bis September besichtigt werden. Bedenken Sie aber bitte, dass es sich um eine Kirche handelt und dort weiterhin Gottesdienste abgehalten werden. Zuschauer haben dann leider keinen Zutritt, informieren sich auf roskildedomkirche.dk vorab über diese Termine.

4. Legoland und Skulpturenpark Billund

Legoland DänemarkWeniger klassisch kulturell, dafür aber ein Heidenspaß für Ihre Enkelkinder, ist ein Besuch im Legoland Billund (Website: legoland.dk/de). Der Freizeitpark, bzw. Billund, liegt im dänischen Jütland. Hier erwarten Sie jedes Jahr neue Attraktionen, die Sie und Ihre Familie auf eine Reise rund um die Welt mitnehmen. Planen Sie am besten einen ganzen Tag ein, Speisen und Getränke gibt es im Park und jede Menge Souvenirs an einen unvergesslichen Tag in den diversen Shops.

Etwas ruhiger geht es im Skulpturenpark Billund zu. Hier erwarten Sie Skulpturen aus Granit, Stahl, Bronze und Keramik, die nicht nur besichtigt werden können, auf einigen der Figuren darf sogar geklettert werden. Da sich alle Skulpturen unter freiem Himmel befinden, ist der Park eine wunderbare Gelegenheit einen Tag in der Natur Dänemarks zu verbringen.

5. Møns Klint – höchste Steilküste Dänemarks

Mons Klint DänemarkWenn Sie schon in einem Land sind, dass sowohl an der Ostsee als auch an der Nordsee liegt, dann wollen Sie sicher auch etwas vom Wasser sehen. Eine der schönsten Fleckchen in Strandnähe ist die Steilküste Møns Klint. Die atemberaubende Kalksteinwand ist 6 km lang, bis zu 128 m hoch und liegt auf der gleichnamigen Insel Møn. Eine Wanderung entlang von Møns Klint ist sowohl oberhalb als auch am Strand möglich. Doch Achtung: Die Route ist nicht ganz ungefährlich, da es immer mal wieder zu Steinschlägen oder Erdrutschen kommt.

Insidertipps für Dänemark

  • Alkohol und Tabak ist teuer in Dänemark – am besten mitnehmen wenn Bedarf besteht
  • Die Strafen für Alkoholsünder am Steuer sind drastisch – Promillegrenze liegt bei 0,5
  • In Kopenhagen sind den ganzen Tag, außer Sonntags, Parktickets fällig
  • Weiße Dreiecke auf der Fahrbahn bedeuten: Vorfahrt beachten
  • Tagfahrbeleuchtung ist Pflicht
  • Sollen Haustiere mit in den Urlaub, vorher unbedingt den europäischen Heimtierausweis vom Veterinär holen
  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass muss mitgeführt werden – auch für Kinder
  • Bezahlt wird mit Dänischen Kronen – in Touristengebieten wird aber auch Euro akzeptiert
  • Trinkgelder sind nicht sonderlich üblich, bedankt werden sollte sich aber immer

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Dagmar Richardt - Fotolia.com, Foto2: © Sergii Figurnyi - Fotolia.com, Foto3: © pitsch22 - Fotolia.com, Foto4: © Bernd Kröger - Fotolia.com, Foto5: © Mikhail Markovskiy - Fotolia.com, Foto6: © Halfpoint - Fotolia.com, Foto7: © bill_17 - Fotolia.com