Urlaubstipp: Was Schottland als Reiseziel so interessant macht

Hügelige Weiden, glasklare Seen und imposante Burgen und Schlösser, genau dieser Mix macht Schottland als Reiseziel so reizvoll.

Schottland ReisetippsWo zieht es uns Deutsche hin, wenn wir Urlaub machen wollen? Ans Meer, in den warmen Süden, in die Alpen? Reiseziele wie die Kanarischen Inseln oder ein Kurzurlaub zur Mandelblüte nach Mallorca haben es besonders der älteren Generation angetan. Auch Kreuzfahrten liegen bei Senioren hoch im Kurs. Ich zeige Ihnen eine Möglichkeit, wie Sie ein bisschen von alldem in nur einer einzigen Reise vereinen könnten.

Was assoziieren Sie mit Schottland? Dudelsack spielende Männer, rauchigen Whisky und natürlich das Ungeheuer von Loch Ness? Schottland, der nördlichste Landesteil Großbritanniens und Nordirlands, hat weitaus mehr zu bieten.

Kleine Geografiekunde

Im 16. Jahrhundert gab es noch die beiden getrennten Königreiche Schottland und England. 1707 wurde aus beiden Staaten eins, nämlich das Vereinigte Königreich Großbritannien. Die Hauptstadt Edinburgh zählt derzeit etwa 470.000 Einwohner und ist die zweitgrößte Stadt Schottlands. Regiert wird das kleine Königreich monarchisch. Das Staatsoberhaupt ist Königin Elisabeth II.


Ähnliche Themen:
» Wo Rentner am liebsten überwintern – die Top 5 Reiseziele
» Glamping für Senioren – Die luxuriöse Art des Campens
» Haustiere im Urlaub unterbringen


Anreisemöglichkeiten Deutschland – Schottland

Welche Transfermethode für Sie in Frage kommt, ist abhängig von Ihrem Wohnort, Ihrer gesundheitlichen Verfassung und natürlich auch von Ihrem Budget.

➩ Mit dem Flugzeug nach Schottland

Für die meisten Menschen ist die Anreise mit dem Flieger die bequemste. Bedenkt man nur die reine Flugzeit ist dieser Weg sicher der schnellste. Vergessen Sie aber nicht die Transferzeit vom Wohnort zum Abflughafen und die Wartezeit bis es endgültig in den Flieger geht. Die am meisten angeflogenen Städte in Schottland sind Aberdeen und Edinburgh.

Weitere Flughäfen in Schottland:

  • Glasgow International (Paisley)
  • Glasgow Prestwick
  • Inverness
  • Sumburgh

➩ Anreise per Fähre

Um im Urlaubsland mobil zu sein, fahren die meisten Leute mit dem Auto nach Schottland. Möglich ist die Überfahrt unter anderem von Rotterdam oder Zeebrugge nach Hull. Am beliebtesten und auch praktischsten ist allerdings die Fährverbindung Amsterdam – Newcastle, zum Beispiel mit der DFDS. Von dort sind es nur noch rund 90km bis in den schottischen Süden.

➩ Anreise mit der Bahn

Wer lieber mit dem Zug anreist, muss sich im Klaren sein, dass er dazu erst nach Großbritannien muss. Ab London ist es dann problemlos möglich, mit der Bahn nach Glasgow oder Edinburgh zu fahren.

Bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten in Schottland

Wie am Anfang bereits versprochen, hat Schottland für jeden Urlaubsgeschmack etwas zu bieten.

➤ Schottland Highlands

Schottland natur
Schottland Highlands
Für Naturliebhaber steht das schottische Highland absolut im Mittelpunkt. Auch wenn es dort nicht nur hügelig zugeht, immerhin liegt der höchste Berg Großbritanniens (Ben Nevis) mittendrin. Neben der atemberaubenden Natur, kommen Tierliebhaber im Highland Wildlife Park auf ihre Kosten. Schwerpunkt des Parks sind die einheimischen Wildtiere.

Lesen Sie auch: Wandern und Bergsteigen in den wilden Highlands

➤ Burgen und Schlösser

Edinburgh Castle
Edinburgh Castle
Wer in ein Königreich reist, sollte den Adel auch besuchen. Persönlich werden Sie die Queen wohl nicht treffen, Ihre offizielle Residenz (Palace of Holyroodhouse in Edinburgh) sollten Sie sich aber anschauen. Wenn Sie dann schon einmal in der Hauptstadt Schottlands sind, besuchen Sie die Burg Edinburgh Castle. Das voluminöse Bauwerk bestimmt die Skyline Edinburghs.

➤ Seen in Schottland

Loch Lomond
Loch Lomond
Ob Stau- oder Binnensee, alle nicht fließenden Gewässer in Schottland werden Loch genannt. Der bekannteste See ist sicher Loch Ness. Aber Schottland hat weitaus mehr zu bieten. Glasklare kleine und große Gewässer erstrecken sich über das gesamte Land. Der größte See, Loch Lomond, liegt im gleichnamigen Loch Lomond And Trossachs National Park. Angeblich soll es auch hier schon einmal ein Seeungeheuer gegeben haben.

➤ Kulturelle Aktivitäten zum Nulltarif

St. Giles Kathedrale
St. Giles Kathedrale
Auch das gibt es in Schottland: jede Menge Museen und Galerien, für die Sie keinen Enitritt bezahlen müssen. An erster Stelle muss das Nationalmuseum in Edinburgh genannt werden, dass Sie unbedingt besuchen sollten, vor allem bei naturwissenschaftlichem Interesse. Für Kunstliebhaber öffnen die Nationalgalerien, National Gallery of Scotland, die Scottish Portrait Gallery und die Gallery of Modern Art, ihre Pforten. Einen religiösen Einblick bekommen Sie in der St. Giles Kathedrale an der Royal Mile.

Reisetipps für Schottland kurz und knapp

  • Währung: Pfund Sterling £
  • Schottische Spezialitäten:
    Haggis (gekochte Innereien), Black-Pudding (gebratene Blutwurst), Porridge (Haferflocken mit Milch), Shortbread (Gebäck)
  • In Schottland herrscht Linksverkehr
  • Steckdosenadapter nicht vergessen! (ab 2,99 Euro bei Amazon)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Lukassek - Fotolia.com, Foto2: © -Marcus- - Fotolia.com, Foto3: © marcaletourneux - Fotolia.com, Foto4: © ian woolcock - Fotolia.com, Foto5: © Leonid Andronov - Fotolia.com