Weihnachtsbaum sicher aufstellen: So kommen Sie ohne Schaden über die Feiertage

Wegen in Flammen stehender Weihnachtsbäume und Adventskränze hat die Feuerwehr im Dezember Hochkonjunktur. Wer leichtsinnig handelt, riskiert Schäden in Millionenhöhe.

Weihnachtsbaum sicher aufstellen - So kommen Sie ohne Schaden über die FeiertageAlle Jahre wieder, so beginnt eines der bekanntesten deutschen Weihnachtslieder. Besungen wird das Christkind, das zu den Menschen kommt um ihnen seinen Segen zu geben. Feuerwehr und Rettungskräfte ist diese Liedzeile ebenfalls bekannt, denn alle Jahre wieder müssen Sie zur eigentlich besinnlichen Weihnachtszeit ausrücken um in Flammen aufgegangene Weihnachtsbäume und Adventsgestecke zu löschen.

Auch wenn die Medien um die Adventszeit immer wieder davor warnen leichtsinnig mit Kerzen und Co. umzugehen, brennt es jedes Jahr rund 15.000 mal in deutschen Wohnungen.

Aus Angst auf Adventskranz und Weihnachtsbaum verzichten?

Die Freude an einem bunt geschmückten Weihnachtsbaum oder das liebevoll dekorierte Adventsgesteck will Ihnen natürlich keiner nehmen! Heutzutage ist es ja bereits möglich, seine Lieblingstanne online zu bestellen und einfach ins Haus liefern zu lassen. Sogar der komplette Christbaumschmuck wird mitgeliefert, wie ich bei Blume2000 gesehen habe. Für ältere Menschen oder Personen mit eingeschränkter Beweglichkeit, ist das natürlich eine hervorragende Möglichkeit, stressfrei einen Baum zu ergattern.

Problematisch wird es erst, wenn der Baum so aufgestellt wird, dass es im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich werden kann. Und wer jetzt sagt: „Ich nutze schon seit Jahren keine echten Kerzen mehr, mir kann also nichts passieren“, der irrt gewaltig.

Unscheinbare Brandgefahr: Lichterketten und Schwibbögen

Unscheinbare Brandgefahr: Lichterkette und SchwibbogenZur Weihnachtszeit blinkt und glitzert es in fast allen deutschen Häusern und Wohnungen. Im Fenster stehen Schwibbögen oder hängen Papiersterne und der Weihnachtsbaum leuchtet dank elektrischer Kerzen.

Nur geprüfte Produkte kaufen

Elektrische Lichterketten sind vielleicht nicht ganz so gefährlich wie offenes Licht und Feuer, aber ganz ohne sind diese auch nicht. Bereits 2012 führte der TÜV Rheinland einen verdeckten Test mit 52 Lichterketten durch, von denen 38 nicht einmal den Mindestanforderungen der europäischen Norm entsprachen. Verbraucher sollten deshalb beim Kauf unbedingt auf geprüfte Qualität achten und Billigimporte meiden. Am sichersten sind Produkte mit dem deutschen GS-Zeichen, da diese unabhängig geprüft wurden. Weitere Tipps zum Kauf und zur Verwendung elektrischer Lichterketten stellt der TÜV Rheinland zur Verfügung.

Auch bei Schwibbögen, die extrem günstig sind, ist Vorsicht geboten. Häufig sind die Kabel extrem wackelig angebracht oder der Stecker elektrisch nicht einwandfrei.

Weihnachtsbaum kippsicher aufstellen

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen an Heiligabend gemütlich mit der Familie zusammen und plötzlich kracht der Weihnachtsbaum mitten in die Weihnachtstorte – ein Albtraum! Wie schnell die gesamte Wohnung in Flammen steht, wenn hier echte Kerzen verwendet wurden, kann sich wohl jeder ausmalen.

Damit der Baum sicheren Stand bekommt, verwenden Sie am besten einen „mehrfach gesicherten“ Ständer. Der Bestseller bei Amazon beispielsweise, hat einen schrittweise öffnenden Haltemechanismus, so dass der Weihnachtsbaum nicht in einem Ruck umkippen kann, wenn sich doch einmal etwas löst.

Außerdem sollte der Baumständer einen Wassertank haben. Das hält den Baum nicht nur länger frisch, sondern mindert auch die Brandgefahr, denn nichts brennt schneller als ausgetrocknete Zweige und Nadeln.

8 Sicherheitstipps für echte Kerzen

    Weihnachten: Sicherheitstipps für echte Kerzen

  • immer außen an den Zweigen anbringen
  • darüber hängende Zweige kürzen
  • verwenden Sie feuerfeste Kerzenhalter
  • lassen Sie die Kerzen nicht ganz runter brennen
  • oder nehmen Sie selbstlöschende Kerzen
  • Weihnachtsdeko nicht zu dicht an den Kerzen aufhängen
  • Gefäß mit Wasser zum Löschen bereitstellen
  • Rauchmelder anbringen

Wo steht der Weihnachtsbaum am sichersten?

Jetzt wird es problematisch, denn fast jeder hat einen festen Standort, an dem Jahr für Jahr der Weihnachtsbaum aufgestellt wird. Auch mangelnder Platz lässt kaum Spielraum für einen neuen Standort. Trotzdem sollten Sie sich überlegen, ob der Baum nicht anderweitig aufgestellt werden kann – Ihrer Sicherheit zu Liebe.

Wichtig ist, dass rund um den Weihnachtsbaum genug „Luft bleibt“. Möbel, die zu dicht stehen, bitte abrücken oder wenn Sie nicht benötigt werden, über die Feiertage aus dem Wohnzimmer verbannen. Auch Gardinen gehören nicht in die Nähe des Weihnachtsbaumes.

Wer Katzen oder andere Haustiere hat, die gern alles Neue unter die Lupe nehmen, muss ein besonderes Auge auf den Baum werfen, oder diesen zusätzlich mit einem straffen Band sichern.

Prinzipiell gilt:
Kaufen Sie den Baum erst kurz vor Heiligabend und entfernen Sie ihn nach dem Fest direkt wieder aus der Wohnung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © WavebreakmediaMicro - Fotolia.com, Foto2: © Edith Czech - Fotolia.com, Foto3: © Hero - Fotolia.com