Polnische Pflegekräfte – 24h-Betreuung im Test

Günstige 24h-Betreuung gesucht?
Günstige 24h-Betreuung gesucht?

Auch wenn man sich erhofft, ein Leben lang fit zu sein, so bleibt dies in den meisten Fällen nur ein Wunsch. Selbst wenn der Geist noch recht fit ist, stellen sich mit jedem Jahr des Älterwerdens immer mehr körperliche Gebrechen ein. Ist man dann selbst nicht mehr in der Lage, sich allein zu versorgen, bleibt nur der Umzug in ein Pflegeheim oder aber man engagiert eine Pflegekraft.

Ersteres wird von vielen Senioren vehement abgelehnt, denn wie sagt man so schön , einen alten Baum verpflanzt man nicht und ich persönlich kann es auch sehr gut verstehen, wenn man auch im Alter noch in seinen eigenen vier Wänden leben möchte und sich so einen Teil seiner Selbständigkeit behält.

Also bleibt nur die Hilfe von außen. Sprich, eine Pflegekraft muss gefunden werden, die sich einerseits optimal um die gesundheitlichen Belange kümmert, als auch eine zuverlässige Hilfe im Haushalt bietet. Angehörige einer betreuungsbedürftigen Person werden jetzt sagen, und wo findet man diese ohne sich finanziell zu ruinieren? Diese Frage haben wir uns auch gestellt und sind dabei auf die Internetseite von pflegehelden.de gestoßen. Beim ersten Überfliegen des Angebotes haben wir uns entschlossen, diesen Service etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und den Service getestet.

1. Was ist pflegehelden.de?

Pflegehelden.de hat es sich zur Aufgabe gemacht, persönliche, bezahlbare, häusliche Pflege anzubieten, und das 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr. Das Team, genau so wie das Personal kommt zu 99 Prozent aus Polen.

2. Welche Leistungen werden geboten?

Die polnischen Pflegekräfte unterstützen den Senior in folgenden Punkten:


» Aufräumen der Wohnung
» Essen kochen
» Einkaufen
» Begleitung zum Arzt
» Unterhaltung (Spiele, Spazierengehen)
» An- und Auskleiden

Benötigt der Senior größere medizinische Hilfe, so muss ein ambulanter Pflegedienst hinzugezogen werden.

Achtung – Um eine 24h-Rund-um-Betreuung zu gewährleisten, wird die polnische Pflegekraft im Haushalt des Patienten wohnen. Ein separates Zimmer muss also vorhanden sein!

3. Wie bekomme ich ein unverbindliches Angebot?

Um mit pflegehelden.de in Verbindung zu treten, gibt es drei Möglichkeiten.

» direkt telefonisch unter 04821 / 4082230
» über das Kontaktformular
» über die Preis-Kalkulation

Um den Service etwas genauer zu testen, haben wir uns über das Preis-Kalkulations-Formular ein Angebot angefordert. Dazu muss man zunächst einige Punkte ankreuzen bzw. ausfüllen, die die potentielle Betreuungskraft erfüllen sollte. (Geschlecht, Alter, Sprachkenntnisse, Führerschein, Raucher). Dann werden noch einige Angaben zum Patienten benötigt und schon kann das Formular gesendet werden.

Positiv – Die Anfrage ist natürlich kostenfrei und unverbindlich. Über das Kontaktformular kann man sich auch zurückrufen lassen, was schon mal für Seriosität spricht.

Das Ergebnis
Die Antwort auf meine Anfrage kam bereits nach drei Stunden, somit wurde das Versprechen, sich innerhalb eines Werktages zu melden, voll und ganz erfüllt. Etwas ernüchternd war dann aber die Antwort, dass doch besser ein persönliches Telefongespräch geführt werden sollte um alle Einzelheiten zu klären. Nun gut, vielleicht reichen die Angaben im Formular auch nicht aus, um eine wirklich adäquate Pflegekraft zu ermitteln. Die Anforderungen sind schließlich von Fall zu Fall verschieden.

Meine Frage nach der Unterkunft für die polnische Pflegekraft wurde allerdings sofort beantwortet und der Mitarbeiter von pflegehelden.de bat in freundlicher und höflicher Form an, mich anzurufen. Für diesen schnellen Service gibt es eine 1+.

4. Wie lange bin ich an den Vertrag gebunden?

Entscheiden Sie sich für eine polnische Pflegekraft, so kann diese bis zu 12 Monate in Deutschland bleiben. Das heißt aber nicht, dass Sie auch solange an den Vertrag gebunden sind. Schließlich weiß man ja nie, ob die Chemie stimmt und man miteinander auskommt. Somit wird Ihnen eine 14-tägige Kündigungsfrist eingeräumt, oder aber Sie bekommen umgehend eine andere Pflegekraft zugeteilt.

5. Was kostet eine polnische Pflegekraft?

Im Gegensatz zu deutschen Pflegediensten, wo jede Leistung extra berechnet wird, zahlen Sie für ihre persönliche polnische Pflegekraft einen Pauschalbetrag, mit dem dann alle Leistungen abgegolten sind. Sie bezahlen quasi für eine Rundumbetreuung im Haushalt.

Nachteil
Die medizinische Betreuung ist nicht gewährleistet und muss daher gegebenenfalls separat organisiert werden.

6. Ist es legal polnische Pflegekräfte zu beschäftigen?

Das kommt darauf an, wie ihre Betreuungshilfe in den Haushalt gelangt. Wer auf eigene Faust loszieht und sich direkt aus Polen eine Pflegekraft engagiert, macht sich strafbar. Polnische Pflegekräfte müssen über eine Vermittlungsagentur wie pflegehelden.de oder das Arbeitsamt vermittelt werden. Bekanntlich arbeiten die Behördenmühlen in Deutschland ja sehr langsam, daher kann eine Vermittlung über das Arbeitsamt einige Wochen dauern.

Vorteil
Die Vermittlung einer polnischen Pflegekraft dauert bei pflegehelden.de im Schnitt fünf Werktage und natürlich sind alle Angestellten sozialversicherungspflichtig.

Unser Fazit
Wird eine häusliche Betreuung rund um die Uhr gesucht, sind polnische Pflegekräfte ganz klar eine günstige Alternative zu deutschen Pflegediensten. Berücksichtigt werden muss aber auch, dass die Pflegekraft keine medizinischen Leistungen bieten kann. Diese müssen dann separat über deutsche Agenturen gebucht werden.

Im Fall von pflegehelden.de werden fast alle Fragen schon direkt über die Website beantwortet. Spezielle Fragen zum Einzelfall sollten aber besser telefonisch geklärt werden. Hat man einmal Kontakt aufgenommen, steht immer derselbe Mitarbeiter als Ansprechpartner zur Verfügung. Das schafft Vertrauen, denn die Einstellung einer quasi fremden Person ist ja auch Vertrauenssache.

5 Kommentare

  1. Gut strukturierte Informationen zu einem sensiblen Thema. Pflege in den eigenen 4 Wänden durch osteuropäisches Personal ist eindeutig Vertrauenssache.

  2. Die Diadema Pflege bietet Ihnen ebenfalls eine bezahlbare 24h Pflege und Betreuung im eigenen Zuhause für ältere und pflegebedürftige Menschen, als Alternative zum Altenheim oder Pflegeheim.
    Wir sind spezialisiert auf die Vermittlung geeigneter und bezahlbarer Pflegehilfen und Haushaltshilfen aus Osteuropa, wie Polen und Ungarn, sowie Deutschland und Österreich.

  3. Das Pflegekräfte legal nur über das Arbeitsamt oder Vermittlungsagenturen bezogen werden können stimmt nicht! Wir haben selbst eine Pflegekraft beschäftigt, die in Polen ein Gewerbe angemeldet hat und das ist erstens billiger und zweitens legal! Im übrigen finde ich, dass der komplette Artikel sich nach Schleichwerbung anhört.

  4. Wir haben für unseren Vater zwei Versuche mit den Pflegehelden gemacht. Beide Kräfte entsprachen nicht den Angaben im Personalbogen. Die letzte Kraft machte sich entgegen der uns mitgeteilten Absprachen mitten in der Nacht davon, so dass nicht einmal eine geordnete Schlüsselübergabe stattfinden konnte. Dadurch war der alte Mann ab Mitternacht allein im Haus. Die Kellertür war nicht abgesperrt, so dass jeder sich hätte Zutritt verschaffen können. Anrufe bei der Agentur endeten mit einem Aufleger. Wir behalten uns daher zivilrechtliche Schritte vor wegen Nichterfüllung des geschlossenen Vertrags und Vorspiegelung falscher Tatsachen. Meine Empfehlung: Hände weg von den Pflegehelden!

  5. Wir wurden innerhalb eines Jahres mehrmals mit alkoholkranken Pflegekräften, die an uns vermittelt wurden, konfrontiert, ich kann Pflegehelden nicht empfehlen.
    „Pflegehelden Offenburg“ als auch „Pflegehelden Itzehoe“ wurden über unsere bitteren Erfahrungen mit mehreren Pflegekräften informiert, von denen wir zuvor nicht wußten, daß sie alkoholkrank sind. Es war anstrengend und nervenaufreibend.
    Bei der zuletzt zu vermittelnden Person baten wir nach unseren negativen Erfahrungen ausdrücklich darum, daß man sie schon längere Zeit kenne, mit ihr positive Rückmeldungen habe und sie sicher empfehlen könnte.
    Leider war das nicht der Fall, sie war auch alkoholkrank, und nach unseren Nachfragen erfuhren wir später, daß sie erst seit 3 Monaten über Pflegehelden vermittelt wurde und nur in einer Familie tätig war!
    Wir mussten kündigen, da „Pflegehelden Offenburg“ bzw. „Pflegehelden Itzehoe“ uns innerhalb von 1 Monat keine Ersatzkraft mehr vermitteln konnten. Wir hatte keine Kraft und Nerven mehr, nochmals so enttäuscht zu werden, unser „ die Hoffnung stirbt zuletzt“ wurde zunichte gemacht durch übermäßigen Alkoholkonsum, Unzuverlässigkeit, Enttäuschung über das ständig belogen werden, gegenseitige Schlechtreden und unsere knappe Zeit, die wir für sie verschwendeten, weil sie nicht arbeitsfähig waren.
    Zudem hatte jede versucht, uns den miteingesetzten ambulanten Pflegedienst schlecht zu reden und uns zu drängen, diesem zu kündigen, da sie angeblich besser pflegen könnten. Wir waren froh, daß der ambulante Pflegedienst uns in dieser Zeit nicht gekündigt hatte.

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Robert Kneschke - Fotolia.com