Vorlesegerät für blinde und sehbehinderte Menschen

Vorlesegerät für blinde und sehbehinderte Menschen
Vorlesegerät für blinde Menschen

Den meisten blinden und sehbehinderten Menschen war es lange Zeit nicht möglich ein Buch zu lesen oder sich in aktuellen Zeitungen über das Geschehen unserer Welt zu informieren. Doch es gibt Erfindungen, die es betroffenen Menschen ermöglichen, selbständiger zu sein und Geschriebenes für sich zu nutzen – Vorlesegeräte.

Es gibt transportable Vorlesegeräte, die in jede Tasche passen und ein ständiger Begleiter werden können, aber auch größere Geräte die für den häuslichen Gebrauch gedacht sind.
Auch persönliche Dokumente oder Briefe, die mit der Post ins Haus kommen, können sehbehinderten Personen auf diese Weise zugänglich gemacht werden.

Was ist das Besondere an Vorlesegeräten? Wie sehen solche Geräte aus?

Die Vorlesegeräte für zu Hause erinnern von ihrem Aussehen und der Funktion sehr an einen handelsüblichen Scanner für den Computer. Jedoch sind in einem solchen Gerät viel mehr Funktionen enthalten. Ein Vorlesegerät verfügt über einen Scanner zur Erfassung des Textes, sowie über hochwertige Lautsprecher durch die ein gutes Klangbild entsteht. Einige Geräte haben Anschlüsse, um Kopfhörer anzuschließen und mithilfe dieser den Text zu verfolgen.

Die Bedienknöpfe eines Vorlesegerätes sind meist sehr groß und unterschiedlich geformt, was das Unterscheiden und Bedienen des Gerätes für sehbehinderte Personen sehr vereinfacht.

Texte speichern und vorlesen lassen

Eine angenehme Vorlesestimme, deren Geschwindigkeit und Lautstärke verändert werden kann, ist von enormer Wichtigkeit bei diesen Alltagshilfen für blinde oder sehbehinderte Menschen. Alle eingelesenen Texte und Bücher können auf dem Vorlesegerät gespeichert und auch nach langer Zeit wieder einmal angehört werden. Einige Geräte haben schon beim Kauf ganze Bücherreihen aufgespielt, worüber sich bestimmt so manche Leseratte freuen wird. Angefangene Bücher oder Texte können an der Stelle gespeichert werden an der die Vorlesung gestoppt wird. Somit muss nicht immer wieder vom Anfang des Textes abgespielt werden.


Einfache Bedienung

Die Entwickler von Vorlesegeräten sind stets darauf bedacht, die Bedienung des Gerätes so einfach wie möglich zu gestalten. Dies bringt ein hohes Maß an Benutzerkomfort und leichter Verständlichkeit mit sich. Es gibt Geräte, die nur in Verbindung mit einem PC funktionieren, jedoch ist dies bei Weitem nicht der Standard. Somit ist auch Menschen ohne Computer eine Benutzung des Vorlesegeräts möglich.

Transportable Vorlesegeräte

Bei den transportablen Vorlesegeräten handelt es sich um Geräte, die speziell für die Nutzung für unterwegs entwickelt wurden. Diese ermöglichen es beispielsweise, dass blinde oder sehbehinderte Menschen auch unterwegs ihre Dokumente, Fahrpläne, Aushänge oder ähnliches selbständig erfassen und nutzen können. Ob in der Arztpraxis ein Magazin oder im Urlaub den Stadtführer, alles wird sehr viel einfacher und angenehmer durch einen kleinen Alltagshelfer, den ein Vorlesegerät sicherlich darstellt.

Ein solches Lesegerät erfasst den Text, indem es langsam über jedes Wort geführt wird und dieses abscannt. So kann entweder Buchstabe für Buchstabe vorgelesen, in Druckschrift oder in Braille-Schrift – auch Blindenschrift genannt – umgewandelt werden. Diese ist dann auf einem speziellen kleinen Feld des Vorlesegeräts zu ertasten.

Moderne Vorlesegeräte – Einige Beispiele

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl an heutigen Vorlesegeräten, die sich durch ein besonders hohes Maß an Bedienungsfreundlichkeit auszeichnen.

Audicharta compact

Vorlesegeraet AudiochartaUnser Favorit unter den Vorlesegeräten! Hochwertig verarbeitet, technisch clever durchdacht und trotzdem sehr einfach zu bedienen. Die individuell geformten Bedientasten wurden speziell auf die Bedürfnisse blinder Menschen abgestimmt. Tolles Extra: Über 10.000 Bücher aus der Gutenberg-Buchsammlung sind bereits im Gerät integriert. Hier mehr lesen

Buchlese Scanner BAT

Durch patentierte Lampen, verspricht der Buchlese Scanner BAT klar gescannte Seiten. Die Installation verläuft automatisch, so dass es möglich ist, auf einfache Weise den Buchtext in Sprachform aufzunehmen.
Mehr Informationen: Buchlese Scanner BAT

Poet Compakt

Für eine besonders hochwertige Qualität sowie Benutzerfreundlichkeit steht das Vorlesegerät Poet Compact, das sicherlich durch seine vielen exklusiven Funktionen sowie durch eine besondere Leistungsstärke besticht.
Mehr Informationen: Poet Compakt

Die Anwendung und Bedienung solcher Vorlesegeräte ist ganz einfach in Einführungen von etwa zwei Stunden zu erlernen.

Vorlesegerät kostenlos von der Krankenkasse

Wer sich vor den Kosten scheut, der sollte wissen, dass es auch möglich ist, ein Vorlesegerät kostenlos von der Krankenkasse zu beziehen.  Des Weiteren besteht die Möglichkeit sich individuell und persönlich zu Hause beraten zu lassen.
Mehr Informationen: Optelec

Vorlesegerät im Handy

Für zwei Handytypen der Marke Nokia gibt es bereits eine spezielle Software, die das Erkennen und Vorlesen verschiedenster Texte ermöglicht. Ein einfacher Knopfdruck genügt und der gewünschte Text wird erfasst und gleich darauf sprachlich wiedergegeben. Die Speisekarte im Restaurant, der Busfahrplan an der Haltestelle oder wichtige Dokumente sind somit für einen blinden oder sehbehinderten Menschen  einfach und schnell erfassbar.

Ein großer Vorteil ist hierbei die Kombination aus Mobiltelefon und Vorlesegerät in einem.
Vielen Personen ist die Funktion und Bedienung des Handys schon vertraut, was die Anwendung des Vorleseprogramms vereinfacht.

Abschließendes Fazit
Moderne Vorlesegeräte haben die Lebensqualität sehbehinderter Menschen heutzutage deutlich erhöht. Die Bedienung ist bei vielen Geräten besonders einfach und intuitiv. Somit ist die Funktionsvielfalt des jeweiligen Gerätes oftmals bereits nach kurzer Zeit in Fleisch und Blut übergegangen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © A. Reinkober / PIXELIO, Foto2: Vorlesegeraet Audiocharta