Altersflecken entfernen – 4 hilfreiche Methoden

Altersflecken entfernen
Altersflecken entfernen

Altersflecken zählen zu den Pigmentflecken und sind „Verwandte“ von Sommersprossen und Muttermalen. Sie entstehen durch vermehrte örtliche Ablagerungen des Pigments Lipofuszin in der oberen Schicht der Haut, das die bekannte, störende bräunliche Färbung hervorruft.
Die Veränderungen treten vor allem an jenen Stellen des Körpers auf, die besonders dem Sonnenlicht ausgesetzt sind.

Es gibt verschiedene Methoden, diese kosmetisch unerwünschten Altersflecken zu entfernen. Man kann die Verfahren in die Kategorien mechanisch, chemisch und physikalisch unterteilen.

Methode 1: Make up als einfachste Lösung

Die wohl einfachste Methode besteht darin, die Altersflecken durch Make-up zu überdecken. Diese sogenannte Camouflage wird auch in vielen anderen Fällen von Hautverfärbungen eingesetzt. Um eine optimale Anpassung an die Farbe der umgebenden Haut zu erreichen, muss eine Fachkraft aufgesucht werden. Und die Wirkung hält verständlicherweise nur bis zur nächsten gründlichen Wäsche.

Methode 2: Oberste Hautschicht entfernen

Zu den mechanischen Methoden gehört die Dermabrasion. Hierbei wird die oberste Hautschicht abgeschliffen. Bei der Kältebehandlung (Kryopeeling) und dem Fruchtsäure-Peeling wird die Haut vereist beziehungsweise verätzt. Es bildet sich Schorf, unter dem neue, ungefärbte Haut entsteht. In bestimmten Fällen kann es zu Entzündungen oder Infektionen an den behandelten Stellen kommen.

Methode 3: Bleichmittel gegen Altersflecken

Zu den chemischen Verfahren sind verschiedene Bleichmittel zu zählen. Sie eignen sich besonders für größere Flecken, denn sie beeinflussen bei Berührung auch die umgebende Haut. Bei kleinen Flecken könnte es also in den umliegenden Hautpartien zu unerwünschten Bleichreaktionen kommen. Je nach Zusammensetzung ergibt sich durch die Cremes eine starke Bleichung oder eine Schälung der Oberhaut. Unverträglichkeiten sind möglich, teilweise sind die Mittel verschreibungspflichtig und nur unter ärztlicher Aufsicht anzuwenden.

Methode 4: Altersflecken mit Rotlicht entfernen

Die Lasertherapie zählt zu den physikalischen Methoden. Mit Licht im roten oder infraroten Bereich werden die Pigmentzellen gezielt zerstört. Die körpereigenen Mechanismen bauen nach kurzer Zeit die Pigmentzellen ab. Diese an sich sehr schonende Behandlung sollte in der sonnenarmen Jahreszeit durchgeführt werden.

Tipp: Die beste Methode ist aber immer noch Vorbeugung: Vorsicht vor UV-Strahlung, Alkohol und Nikotin!

2 Kommentare

  1. Zu dem Thema Entfernung von Alterflecken gibt es noch die Kältemethode (Kryo), die völlig schmerzfrei ist und eine 100 %ige Entfernung der Flecken, gutartigen Hauterscheinungen und einiger Warzenarten versichert. Bitte nicht mit Stickstoff oder
    Kryo-Pen vergleichen, das ist weder sicher noch narbenfrei zu garantieren, weil einfach zu viel Kälte durch nicht steuerbare Geräte auf die Haut kommen kann und dies daher zu unsicher in der Anwendung ist.

  2. Ich habe meine Altersflecken bei der Kosmetikerin in Baden-Baden mit dem Kryoderm wegmachen lassen. Dazu gibt es auch einiges unter kryoderm im Internet.

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Valerie Ornstein - Fotolia.com, Foto2: © Barbara Pheby - Fotolia.com, Foto3: © Bernd_Leitner - Fotolia.com, Foto4: © Kanusommer - Fotolia.com, Foto5: © by-studio - Fotolia.com