Im hohen Alter muss man nicht gleich untätig werden und einen geruhsamen Lebensabend verbringen, wie es so schön heißt. Viele Rentner suchen einen Nebenjob, den man in einer Jobbörse für Rentner auch finden kann, um dann seine Fähigkeiten auch im Rentenalter noch gewinnbringend einzusetzen. Drei vielversprechende Anbieter möchten wir im folgenden Artikel etwas näher vorstellen.

Jobbörse für Rentner – 3 Top-Vorschläge
Mit der Jobbörse finden Sie das passende Stellenangebot für Rentner | © stepstone.de

StepStone

Unter StepStone.de kann man sich einer Vielzahl von Jobangeboten hingeben und diese genauer untersuchen. Vielzahl bedeutet zum Zeitpunkt der Fertigstellung dieses Artikels übrigens weit über 600 verschiedene Stellenangebote. Dabei benutzt der Anbieter, wie so viele andere auch, eine Software, die das Internet nach passenden Stellenangeboten durchsucht. Anschließend werden diese in Rubriken und Kategorien einsortiert und können dort von Interessenten gesucht und gefunden werden.

Die Suche selbst könnte dabei kaum einfacher sein. Eine kleine Suchbox lädt zum Eintippen der Berufsbezeichnung ein, gern auch Rentner, anschließend betätigt man die Suche – fertig. Kurze Zeit später werden alle passenden Berufe angezeigt. Auf Wunsch kann man auch ähnliche Berufe suchen lassen; eine Suche nach Buchhalter führt dann beispielsweise auch zum spezifischeren Bilanzbuchhalter. Wenn man sich nicht so ganz sicher ist, wie man die Suche benutzen soll, kann eine ausführliche Hilfsfunktion Abhilfe schaffen.

Nach einem Klick auf das passende Angebot wird man schnell und unkompliziert auf ein kurzes Exposé weitergeleitet, von dem man auch auf die Seite des potenziellen Arbeitgebers gelangt. Viel einfacher kann eine Jobbörse für Rentner nicht mehr aufgebaut sein. Begrenzt man die Suche regional nicht ein, ist die Auswahl an Job-Angeboten natürlich größer.


Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:




Kimeta

Hinter diesem Begriff verbirgt sich eine weitere Jobbörse. Im Vergleich zu anderen Seiten präsentiert sich www.kimeta.de äußerst schlicht und kann vielleicht gerade deswegen punkten. Die Suche kann relativ fein eingestellt werden, denn neben einer Bezeichnung des Jobs kann auch der eigene Wohnort angegeben werden. Wenn man mobil ist, darf man zusätzlich auch einen Radius angeben, in welchem man arbeiten würde.

Dass man über Kimeta einen Job findet, ist übrigens relativ wahrscheinlich. Denn weit über eine Million verschiedene Jobs kann diese Jobbörse für Rentner finden. Nachdem man seine Suche abgeschlossen hat, werden alle Jobs übersichtlich und in einer Ansicht präsentiert, die der Suchmaschine Google nicht unähnlich ist. Hier darf man außerdem weitere Feinheiten einstellen, wie beispielsweise die Art der Beschäftigung.

Soll es eine Festanstellung, eine Aushilfe oder doch lieber ein Praktikum sein? Und wie alt dürfen die Stellenangebote sein? Diese und ähnliche Fragen helfen dabei, die Suche nach dem Job auf ganz spezifische Angebote zu beschränken. Nach einem Klick auf ein Angebot gelangt man wie gewöhnlich auf die Seite des Arbeitgebers, wo man sich weitere Details in Ruhe anschauen kann.

Gigajob

Die letzte Stellenbörse dieses Artikels ist über gigajob.com zu erreichen. Dort finden sich laut eigenen Angaben über 170.000 Stellenangebote aus allen Bereichen. Eine einfache Suche erlaubt die Eingabe des gewünschten Berufes sowie die Auswahl des Einsatzortes. Obendrein werden besonders lohnenswerte Stellenangebote direkt auf der Startseite präsentiert, sodass man dort unter Umständen gleich einen kleinen Traumjob abgreifen kann.

Die Suche wird noch erleichtert, indem Gigajob einige Vorschläge präsentiert. Bei der Suche nach Fahrer wird zum Beispiel angeboten, die Suche auf Fahrzeuge bis zwei Tonnen Gewicht zu beschränken oder auch nur Angebote für den Fernverkehr anzuzeigen. Wurde der potenzielle nächste Arbeitgeber dann ausfindig gemacht, gelangt man per Klick auf die Seite des selbigen.

Kritik kann ebenfalls geäußert werden, denn über einen einfachen Poll können Verbesserungsvorschläge abgegeben werden, sofern man Kritikpunkte findet. Das dürfte nicht sehr einfach sein, denn Gigajob wurde in den letzten Jahren mehrmals mit Auszeichnungen von verschiedenen Agenturen und Magazinen belohnt.

dagmar

Dagmar führt das Projekt Aktive-Rentner.de bereits seit 2009. Sie berichtet dabei täglich über Neues und Wissenswertes für Rentner und Senioren. Auch auf Twitter und Facebook

Antwort hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)