Auslandskrankenversicherung – Sicher in den Urlaub und zurück

Die Auslandskrankenversicherung garantiert optimale Versorgung im Krankheitsfall im Ausland. Wie sie funktioniert, erfahren Sie hier.

So hilft eine Auslandskrankenversicherung
So hilft eine Auslandskrankenversicherung

Schon in jungen Jahren gehen die meisten Menschen gern auf Reisen. Wenigstens einmal im Jahr, wenn die Urlaubszeit herankommt, geht es los in die Fremde. Zu diesem Zeitpunkt ist die Dauer der Reise in der Regel noch begrenzt, denn schließlich geht nach dem Urlaub die Arbeit weiter. Doch später dann, wenn man sich auf sein Rentendasein freut, da können auch schon mal längere Reisen unternommen werden. Einige Senioren legen sich dann sogar eine kleine Residenz im sonnigen Süden zu. Zum einen, weil das Leben dort oftmals günstiger ist und zum anderen, um dem schlechten Wetter zu entfliehen. Solange man gesund ist, kann man diese Reise auch genießen, doch was wenn nicht?

Ärztliche Versorgung im Ausland nicht immer abgesichert

Das Schlimmste, was einem Reisenden im Ausland widerfahren kann ist, krank zu werden. Natürlich ist man zunächst von zu Hause aus gesetzlich krankenversichert, das will der Gesetzgeber so. Aber was geschieht eigentlich im Ausland?

  • Auch hier genießt man zwar den Versicherungsschutz aus der gesetzlichen Krankenversicherung, allerdings nur in begrenztem Umfang.
  • Dazu sollte man wissen, dass der Auslandsschutz aus der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) nicht in jedem Land der Erde Gültigkeit besitzt.
  • Des Weiteren sind auch die Leistungen im Ausland nicht identisch mit den Leistungen, die man in der Heimat abrufen kann.

Da kann es schnell geschehen, dass man sich einer ärztlichen Behandlung unterzieht und die GKV nicht alle Kosten übernimmt. In diesem Fall muss der Versicherte dann die restlichen Kosten selbst übernehmen. In den meisten Ländern wissen die Ärzte und Krankenhäuser genau Bescheid, ob und in welcher Höhe die GKV leistet. Das hat zur Folge, dass man im Ausland in der Regel bei allen entstehenden Kosten für die ärztliche Behandlung in Vorkasse gehen muss. Das wirkt sich dann natürlich auch auf die Urlaubskasse aus und kann so sehr schnell dazu führen, dass man die Reise abbrechen muss.

Die Reisekasse schützen – beste ärztliche Versorgung genießen

Wer sich im Ausland sicher sein möchte, dass er im Krankheitsfall bestens versorgt wird, der sollte in jedem Fall eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Mit einer solchen Auslandskrankenversicherung genießt man auf jeden Fall einen weltweiten Schutz und genießt dabei auch noch den Vorteil, dass man wie ein Privatpatient behandelt wird. Dabei muss man auch nicht in Vorkasse gehen, denn die Auslandskrankenversicherung übernimmt die Kosten im Ausland von Anfang an.

So funktioniert die Auslandskrankenversicherung

Wer sich im Ausland in ärztliche Behandlung begeben muss, der kann über eine Hotline Kontakt mit der Versicherung aufnehmen. Diese geben dann der Arztpraxis oder dem Krankenhaus sofort eine Deckungszusage für die Kostenübernahme, sodass man sich nicht mehr selbst damit befassen muss. Ein ganz wichtiger Punkt ist dabei der Rücktransport in die Heimat. Sollte ein solcher medizinisch notwendig sein, dann werden die Kosten dazu in voller Höhe von der Auslandskrankenversicherung übernommen. In den Leistungen der GKV für das Ausland ist dieser Punkt nicht enthalten. Alleine hier kann ganz schnell eine Summe von 10.000 bis 20.000 Euro zusammenkommen.

Rundum Sicherheit im Krankheitsfall muss nicht teuer sein

Wenn man sich die Entwicklung im Krankenversicherungsbereich einmal betrachtet, dann ist natürlich die Preisentwicklung der letzten Jahre ein großes Thema. Die Beiträge der GKV sind mehr und mehr gestiegen und nun, da die Beiträge per Gesetz festgelegt wurden, wird dann bei den Leistungen gespart. Gerade Rentner und Senioren bekommen dies immer wieder zu spüren, da diese aufgrund ihres Alters öfter mal einen Arzt benötigen. Deshalb sollte man sich bei einer Reise in fremde Länder mit einer Auslandskrankenversicherung absichern. Der Beitrag für die Auslandskrankenversicherung richtet sich nach der Reisedauer und dem Alter der versicherten Person. In jedem Fall kann man aber sagen, dass der Beitrag in seiner Höhe sehr gering ist, wenn man die Leistungen dem Beitrag gegenüberstellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Alexander Raths - Fotolia.com, Foto2: © Otmar Smit - Fotolia.com