Haustiere im Urlaub unterbringen

Haustiere im Urlaub unterbringen
Haustiere im Urlaub unterbringen

Der moderne Lebenswandel hat uns in vielen Bereichen unzählige Erleichterungen gebracht, nichtsdestotrotz scheint manches nach wie vor schwer miteinander vereinbar zu sein, hierzu zählen Haustiere im Urlaub. Der Trend geht momentan dahin, die Lieblingsvierbeiner zum Urlaubsdomizil mitzunehmen. Die Tourismusbranche hat diesen Trend längst schon erkannt, und wirbt entsprechend intensiv um dieses Klientel. Trotzdem, nicht jeder möchte – aus vielen gerechtfertigten Gründen – sein Haustier mit auf die Reise nehmen.

Gerade Senioren befinden sich hier oftmals in der sprichwörtlichen Zwickmühle. Einerseits kaufen sich manche Menschen in der Pension nochmals ein Haustier oder ein bereits vorhandenes ist schon fortgeschrittenen Alters und so fällt es aus verständlichen Gründen häufig mehr als nur schwer, das Tier daheim zurückzulassen. Auf der anderen Seite bietet sich gerade die Pension wie keine andere Lebensphase an, um ausgiebig auf Reisen zu gehen. Muss man nun wirklich auf ausgedehnte Reisen um des Haustiers Willen verzichten? Mit Sicherheit nicht, denn es gibt viele Möglichkeiten, wie man seine Haustiere im Urlaub unterbringen kann, von denen die beiden Gängigsten und Bewährtesten hier vorgestellt werden sollen.

Haustiere im Urlaub unterbringen – Privat zu Privat

Der wichtigste Aspekt der Planung ist, rechtzeitig damit zu beginnen, eine Unterkunft für das Haustier zu suchen. In der Regel gibt es etliche Möglichkeiten, wie man ein Haustier unterbringen kann, entsprechend brauchen sowohl Kontaktaufnahmen als auch Rückmeldungen Zeit. Am einfachsten gilt noch immer privat an privat. Oftmals gibt es nahe Verwandte, Freunde oder Bekannte, die sich als tierliebend erweisen und gerne dazu bereit sind, für die Tage oder kurzen Wochen des Urlaubs Fürsorge zu tragen.

» Gönnen Sie dem Tier eine Eingewöhnungsphase
Hierbei sollte das Tier allerdings die Möglichkeit bekommen, sich bereits einige Tage vor dem tatsächlichen Urlaubsantritt seines Besitzers in der neuen Umgebung zu akklimatisieren. Sollte es sich nämlich nicht Wohl fühlen, können Herrchen oder Frauchen, sowie die aufpassende Person noch unterstützende Maßnahmen ergreifen.

Haustiere im Urlaub unterbringen in der Tierpension

Eine weitere Möglichkeit Tiere im Urlaub unterzubringen, ist eine Tierpension. Gerade in den Ballungsräumen gibt es in der Regel eine konkurrenzfähige Anzahl an privat geführten oder von der öffentlichen Hand gestützten Einrichtungen, um Haustiere im Urlaub artgerecht unterzubringen. Nutzen Sie das Internet zur Recherche (siehe zum Beispiel www.tierpension.net), denn viele Tierpensionen verfügen bereits über einen eigenen Webauftritt.

» Worauf sollten Sie bei der Wahl der Tierpension achten?
Natürlich will der Besitzer sein Haustier so artgerecht wie möglich unterbringen, daher ist es mit Zwingern und Boxen allein nicht getan. Überzeugen Sie sich davon, dass das Tier garantiert täglich ausreichend Auslauf bekommt. Seriöse Häuser greifen nicht auf ungelernte Fachkräfte zurück und sind darauf bedacht, die Angestellten regelmäßig zu Fortbildungskursen zu schicken. Sollten Sie Interesse an einer Tierpension haben, aber vor dem Abschluss noch unsicher sein, fordern Sie ruhig Referenzen vom Betreiber ein. Viele Häuser bieten auch einen Transportdienst an, der Ihren Liebling sowohl vor der Reise abholt wie auch nach der Rückkehr wieder zurückbringt. Wie bei der Übergabe des Haustiers von privat und privat gilt auch hier, genügend Zeit einzuplanen, da es beim erstmaligen Auswählen einer Pension durchaus zeitintensiv werden kann, sich verschiedene Häuser anzusehen. Kommen nach der Besichtigung mehrere Häuser in Betracht, hilft nur der direkte Service- und Kostenvergleich. Ein Haustier im Urlaub unterzubringen mag viel Zeit in Anspruch nehmen, doch ein gesundes Tier bei der Rückkehr aus den Ferien vorzufinden, wiegt diese Investition allemal auf.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Galina Barskaya - Fotolia.com, Foto2: © Carola Schubbel - Fotolia.com, Foto3: © einstein - Fotolia.com