Kleidung kombinieren – Wie alt und neu am besten zusammen passt

Der Kleiderschrank quillt über und Sie haben trotzdem nichts anzuziehen? Hier kommt die Lösung: Ausmisten und wenige neue Teile mit Altem kombinieren.

Kleidung kombinieren - Wie alt und neu am besten zusammen passtKennen Sie das, je älter man wird, desto mehr sammelt sich zu Hause an. Das gilt nicht nur für Fotos oder Haushaltsgegenstände, sondern auch für Kleidung. Der Kleiderschrank platzt aus allen Nähten und trotzdem fragt man sich täglich, was ziehe ich an? Neue Teile kommen hinzu, bis sich im wahrsten Sinne des Wortes die Bügel biegen.

Um wieder Übersicht zu schaffen, kommen Sie nicht drum herum: Sie müssen auszumisten. Keine Angst, Sie sollen sich nicht von Ihren Lieblingsstücken trennen. Kombinieren Sie doch einfach Altes mit Neuem. So bleiben Sie modisch gekleidet und können für jeden Tag und Anlass einen neuen Look kreieren.

Zu allererst: Aufräumen und Übersicht schaffen

Mein persönlicher Tipp für Ihre Aufräumaktion: Fragen Sie sich bei jedem Teil, wann Sie es das letzte Mal getragen haben. Oftmals kann man sich nicht einmal mehr daran erinnern. Ein gutes Argument, sich von diesem Kleidungsstück zu verabschieden. Weitere gute Aufräum-Tipps finden Sie im Beitrag „Die 5 Schritte zur Kleiderschrank-Inventur“ auf blog.modefluesterin.de.

Häufig ist getragene Kleidung noch in einem tadellosen Zustand, diese muss dann natürlich nicht im Müll landen. Fragen Sie im Bekanntenkreis ob nicht jemand das ein oder andere Stück haben möchte, oder geben Sie es in die DRK Kleiderspende.



Ähnliche Themen:
» Welche Kleidung nach Operationen? Praktisch geht vor Schönheit!
» Passform-Ratgeber: So finden Sie gesunde Schuhe
» Chat für Senioren – Online Kontakte finden


Schicke Eleganz: kombiniert aus alt und neu

Erst die Einschulung des Enkels, dann die eigene Silberhochzeit oder umgekehrt. Die Anlässe bei denen man sich festlich kleiden möchte, werden auch im Alter nicht weniger, ganz im Gegenteil. Dabei ist es aber nicht notwendig, dass Sie sich jedes Mal komplett neu einkleiden. Überlegen Sie zunächst, welches Basicteil Sie zu Hause haben und tragen möchten. Jetzt gilt es, dass Ganze mit einem neuen passenden Teil aufzupeppen.

❖ Rock und Blazer – ein Klassiker der immer passt

Kleidung kombinieren - Rock und BlazerSie besitzen einen langen schwarzen Rock? Dieser ist immer ein gutes Grundelement, denn er kann vielseitig kombiniert werden. Mein Vorschlag: ein eleganter Blazer in einer kräftigen Farbe oder mit einem dezenten Muster. Auf www.mona.de/festliche-mode/ finden Sie eine große Auswahl speziell für reifere Damen. Nutzen Sie den praktischen Passformberater der Webseite, damit am Ende nichts kneift oder schlackert.

Umgekehrt gehen Sie genauso vor, das heißt, wenn Sie das Wunschoberteil bereits im Schrank haben, kombinieren Sie dieses mit Rock oder Hose.

❖ Hosenanzug und Kostüm – Unzählige Kombimöglichkeiten

Achten Sie beim Kauf eines neuen Outfits immer darauf, was sich bereits in Ihrem Kleiderschrank befindet. Es nützt nämlich nichts, wenn die schicke neu erstandene Bluse absolut nicht zu den vorhanden Sachen passt. Je nachdem ob Sie lieber Hosen oder Röcke tragen, empfehle ich den Kauf eines Anzugs bzw. eines Kostüms. Damit lassen sich wunderbar neue Kombinationen zusammenstellen. Allerdings sollten beide Teile, also Rock und Blazer, oder Hose und Sakko richtig gut sitzen (Tipps dazu auf http://elisabeth-putz.com/mode/hosenanzug.html). Dann haben Sie unzählige Möglichkeiten jedes Teil einzeln für sich zu tragen und zu kombinieren.

❖ Westen – zeitlos schick

Kleidung kombinieren mit WestenNicht jeder ist mit Modellmaßen ausgestattet, schon gar nicht im gesetzten Alter. Viele Frauen nehmen ab dem 40. Lebensjahr mehr und mehr an Gewicht zu. Westen kaschieren nicht nur super, sie sind auch ideal, um sie mit Basiskleidung zu kombinieren.

Unter einer Weste können Sie so ziemlich alles tragen. Im Sommer ein leichtes Shirt, im Herbst farbenfrohe Blusen und im Winter einen nicht zu dicken Rollkragenpullover. Probieren Sie es einfach aus!

Aufpeppen mit Accessoires

Ein absolutes Muss in jedem Kleiderschrank sind Accessoires. Besonders die Kleidung für den Alltag peppen Sie damit richtig auf. Hier ein paar Tragebeispiele:

❖ Longshirt und Kette

Kleidung kombinieren - Longshirt und KetteEin einfaches Longshirt erstrahlt in neuem Glanz, wenn Sie dazu eine lange Kette tragen. Bei einfarbigen Shirts sollten die Glieder und Anhänger nicht zu fein sein. Ketten mit großen Ornamenten wirken auffälliger und lenken von der Schlichtheit des Shirts ab.

Bei Longshirts mit Print wirkt solch eine Kette schnell überladen. Hier kombinieren Sie besser eine einfarbige Perlen – oder Silberkette zu Ihrem Oberteil. Bei Shirts mit tieffem Ausschnitt können auch zwei Ketten (kurz und lang) übereinander getragen werden.

❖ Gürtel – kleine Akzente mit großer Wirkung

Ein weiteres Accessoires mit dem Sie Ihre vorhandene Kleidung gut kombinieren können, sind Gürtel (große Auswahl auf bonprix.de) Einfarbige Gürtel mit großer Schnalle lassen sich zum Beispiel wunderbar zu mehreren Kleidungsstücken kombinieren. Ein schwarzes knielanges Kleid wirkt mit einem breiten Gürtel in Goldton viel eleganter. Im Winter setzt ein Gürtel, getragen auf einem langen Rolli, das perfekte Highlight und versteckt so auch kleine Pölsterchen.

❖ Tücher – die Allrounder

Ähnlich wie bei den Gürteln und Ketten, geben Sie auch mit Tüchern „alter“ Kleidung wieder mehr Esprit. Egal ob Schlauchschal, Dreieckstuch oder Poncho, hier gilt: Entweder das Oberteil oder das Tuch sind gemustert. Beides zusammen beißt sich! Für Damen im reiferen Alter sind besonders Tücher, die wie eine Stola gebunden werden, empfehlenswert. Wenn Sie diese vorne über der Brust mit einer glitzernden Brosche verschließen, ziehen Sie garantiert alle Blicke auf sich.

Hier zeigt Ihnen eine junge Dame, wie Sie einen Schal in 8 verschiedenen Varianten binden:
[youtube id=“SiO_UKVT6vw“ width=“600″ height=“350″]

Fehlkäufe einfach tauschen

Ich hoffe meine Tipps, wie Sie vorhandene Kleidung mit neuen Sachen kombinieren, haben Sie ein wenig inspiriert, aus Ihrem Kleiderschrank das Beste heraus zu holen. Doch was macht man eigentlich mit den klassischen Fehlkäufen? Diese Teile hängen weiterhin im Schrank, weil Sie zum Entsorgen viel zu schade sind. Da muss ich Ihnen natürlich recht geben, aber auch klipp und klar sagen, dass Sie einen klassischen Fehlkauf nie und nimmer tragen werden.

Mein Vorschlag: Fragen Sie im Freundes- und Bekanntenkreis nach. Vielleicht schlummern in deren Kleiderschränke auch diverse Fehlkäufe, die man dann eventuell untereinander tauschen kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © 2014 MONA Versand, Foto2: © Kim Schneider - Fotolia.com, Foto3: © Zalando SE