Mode für ältere Herren – was Mann ab 60 tragen kann und was besser nicht

Mode für ältere Herren kann modern, aber auch sportlich sein. Wichtig ist, dass Sie sich in der Kleidung wohlfühlen und ihre Persönlichkeit unterstrichen wird.

Mode für ältere Männer
© alotofpeople / stock.adobe.com
Von Zeit zu Zeit kontrolliere und überarbeite ich hier auf aktive-rentner.de Artikel, die schon etwas in die Jahre gekommen sind. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Herren – geschlechterspezifisch gesehen – etwas kurz gekommen sind. Bei Themen wie Körperpflege und Styling waren es eher die Damen, die angesprochen wurden. Doch genau das soll sich jetzt ändern, denn dieser Beitrag ist speziell für Sie meine Herren!

Mode für ältere Herren, das klingt nach mausgrauer Stoffhose und grob gestrickter Jacke. Doch genau dieses altbackene Klischee verkörpert der Mann über 60 heute nicht mehr. Die meisten Herren stehen auch mit Ü60 beruflich noch ihren Mann und in der Freizeit sind Joggen, Rennrad oder kreatives Handwerk angesagt. Dementsprechend sollte auch die Kleidung aussehen – ein Mix aus sportlicher Eleganz, trendig aber bequem.

Die Basics – Shirt, Pullover, Hemden

Bitte beachten Sie, dass es sich bei meinen Stylingtipps für ältere Männer um Anregungen handelt. Jeder Mann sollte seinen eigenen Stil finden und auch nur das Tragen, was seine Persönlichkeit widerspiegelt und worin er sich wohlfühlt.


Shirts – der Klassiker in zwei Varianten

Shirts gehören in jeden Kleiderschrank, da spielt das Alter eigentlich keine Rolle. Männer über 60 sollten zwischen diesen beiden Modellen wählen.

  1. T-Shirt
    Shirts für ältere Männer
    © Bernd Leitner / stock.adobe.com
    Das klassische T-Shirt ist absolut alltagstauglich. Ob beim Sport oder zum Einkaufen, mit einem T-Shirt können Sie nichts verkehrt machen. Allerdings sollten diese keine großen, auffälligen Prints haben.
  2. Poloshirt
    Mode älterer Männer Poloshirt
    © Peter Atkins / stock.adobe.com
    Poloshirts wirken etwas eleganter, aber auch nicht zu pompös. Die Shirtvariante mit Kragen lässt sich sowohl zu Jeans, als auch zur Stoffhose kombinieren. Damit sind Sie lässig gekleidet und trotzdem modern. Bitte verzichten Sie unbedingt darauf, den Kragen aufzustellen – das vermittelt den Eindruck, Sie würden sich mit Ihrem Alter nicht arrangieren.

Hemden – achten Sie auf Qualität!

Hemden im Kleiderschrank
© sebra / stock.adobe.com
Hemden sind das Non plus Ultra jeder Herrengarderobe – Sie sollten also mehr als nur ein Modell in Ihrem Kleiderschrank haben. Egal welchen Look (Freizeit, Business, Abendgarderobe) Sie bevorzugen, wichtig ist immer, dass das Hemd richtig sitzt. Quetschen Sie sich niemals in ein zu kleines Hemd – ein dadurch extra betontes Bäuchlein wirkt äußerst unattraktiv.

Die Auswahl an Hemden ist groß und als Laie ist es ziemlich schwierig, ein Hemd mit perfekter Passform zu finden. Auf hemdenbox.de haben Sie verschiedene Filtermöglichkeiten, die die Suche deutlich erleichtern. Hierzu sollten Sie allerdings wissen, wie sich die einzelnen Schnitte unterscheiden:

  • Comfort Fit – gerader Schnitt
  • Modern Fit – leicht tailliert
  • Body Fit – stark tailliert
  • Super Slim Fit – sehr stark tailliert

Ist die Schnittform geklärt, bleibt die Frage, wozu Sie das Hemd tragen möchten. Eins vorweg: Ältere Männer sollten hier stets auf Qualität achten, labbrige Stoffe sind nicht nur eine Fehlinvestition, sie vermitteln auch den Eindruck der Ungepflegtheit.

Hemden kombinieren – aber wie?

Hemd sportlich
© Pixel-Shot / stock.adobe.com
Für den lässigen Look in der Freizeit rate ich Ihnen zu Hemden aus luftiger Baumwolle, die in ihrer Struktur auch ruhig etwas auffälliger sein dürfen. Hemden mit Karos oder Streifen passen perfekt zu Jeans und dürfen in diesem Fall auch über der Hose getragen werden – mit einem T-Shirt darunter gern auch offen.

Hemd kombinieren
© Prostock-studio / stock.adobe.com
Wenn Sie eher der sportlich elegante Typ sind, sollte Ihr Hemd auch dementsprechend sitzen. Das heißt, alle Knöpfe sind geschlossen (bis auf den oberen) und das Hemd passt sich Ihrer Körperform an. Muster sollten Sie eher meiden, kombinieren Sie das unifarbene Hemd am besten mit einem Sakko oder einem Pullover.

Businesshemd
© bnenin / stock.adobe.,com
Sie stehen auch mit über 60 noch fest in Ihrem Job und müssen täglich ins Büro? Dann brauchen Sie verschiedene Kombinationsmöglichkeiten für Ihre Business-Hemden. Hier muss es nicht immer der klassische Anzug sein. Auch mit Krawatte und Weste machen Sie eine gute und vor allem seriöse Figur. Bei der Farbwahl sollten Sie allerdings dezent bleiben – weiß und ein heller Blauton sind die Klassiker.

Pullover – der Allrounder schlechthin

Mode für ältere Männer Rollkragenpullover
© contrastwerkstatt / stock.adobe.com
Pullover gehören ebenso zum Must Have wie Hemden, Sie sollten sich aber nicht auf eine Art bzw. Form versteifen. Je nach Gefühlsstimmung und Anlass muss der Kleiderschrank das Passende hergeben. Für kuschelige Winterabende eignet sich ein grob gestrickter Pullover. Am Tage kombinieren Sie einen leichten Rollkragenpullover gern mit einer Lederjacke. In der Freizeit dürfen Sie auch mit über 60 noch einen Hoodie tragen.

Schuhe für ältere Männer – Sie können fast alles tragen!

Schuhe für ältere Männer
© LIGHTFIELD STUDIOS / stock.adobe.com
Älterwerden heißt nicht unmodern zu sein! Schuhe machen da keine Ausnahme. Bei der Auswahl kommt es auch hier auf Ihren Typ und den Anlass an. Generell gibt es DIE richtigen Schuhe für Männer ab 60 nicht, allerdings sollten Sie auch nicht mehr jeden Trend mitmachen. Sneaker in knalligen Farben oder mit extravaganten Schnürsenkeln überlassen Sie lieber der jüngeren Generation.

Budapester Schuhe
© Sergey Peterman / stock.adobe.com
Beginnen möchte ich mit dem Budapester, einem klassischen Herrenschuh, den Sie sowohl im Büro als auch in der Freizeit tragen können. Mit einer lockeren Chinohose und einem perfekt sitzendem Hemd, wirkt dieser Schuh eher lässig. Im Job und zu festlichen Anlässen kombinieren Sie diese Schuhform mit einem klassischen Anzug. Wählt man ein Modell aus echtem Leder, wie Sie im Traditionshaus heinrich-dinkelacker.de angeboten werden, muss man zwar etwas tiefer in die Tasche greifen, darf aber auch höchste Qualität erwarten.

Segelschuhe
© kaninstudio / stock.adobe.com
Segelschuhe heißen tatsächlich so, weil sie größtenteils von Seglern getragen werden. Inzwischen ist diese Schuhform aber auch bei „Landratten“ beliebt, weil sich dieser leichte Herrenschuh zu fast allem kombinieren lässt. Tragen Sie Jeans oder eine leichte Sommerhose zu diesem Schuh, lassen Sie besser die Socken weg.

Accessoires für ältere Herren

Brillenfür ältere Männer
© hedgehog94 / stock.adobe.com
Ja, Sie haben richtig gelesen, auch ältere Herren dürfen sich mit Accessoires schmücken. Trauen Sie sich ruhig und kombinieren Sie doch einfach mal einen Hut und einen Schal zu Ihrem Outfit!

Es ist kein Geheimnis, dass die Sehkraft im Alter nachlässt und die meisten Menschen eine Brille brauchen – aber muss es denn unbedingt das 08/15 Kassenmodell sein? Brillen sind heute nicht nur Hilfsmittel, sondern auch schmückendes Beiwerk, schlagen Sie also zwei Fliegen mit einer Klappe – hierzu müssen Sie nicht zwingend zum Optiker. Auf Portalen wie brillenplatz.de finden Sie nicht nur viele Markenmodelle, Sie können Ihre Wunschbrille auch ganz einfach online probieren. Sie werden erstaunt sein, wie sich Ihr Look allein durch eine neue Brille verändert.