Geldanlage für Enkelkinder – Bausparvertrag

Ein Bausparvertrag als Geldanlage für Enkelkinder hat einige Vorteile. Aber auch kleine Nachteile sind beim Bausparvertrag zu verzeichnen. Welche das sind, lesen Sie hier.

Bausparvertrag als Geldanlage für Enkelkinder
Bausparvertrag als Geldanlage für Enkelkinder

Während des Börsenhypes der späten neunziger Jahre geriet der Bausparvertrag zusehends in Vergessenheit, darüber hinaus galt er als „altmodisch“ und überholt. Als im März 2000 die Börsenblase platzte, und Anleger begannen, wieder konservative und sichere Investitionsmöglichkeiten suchten, erlebte das Bausparen eine Renaissance.

Als mittelfristige Geldanlage für Enkelkinder, eventuell durch staatliche Bausparförderung mit einer über dem Marktdurchschnitt liegenden Rendite, ist Bausparen eine interessante Alternative.

Großeltern, die eine Geldanlage für ihre Enkelkinder suchen, bietet ein Bausparvertrag zahlreiche Pluspunkte:

Bausparvertrag – Vorteile

» Bei Anspruch auf Bausparförderung wird der Vertrag sechs Jahre bespart und ruht noch ein Jahr.
» Neben einer regelmäßigen Besparung sind Sonderzahlungen möglich.
» Steht heute schon fest, dass die Gelder für Ihre Enkel wohnwirtschaftlich verwendet werden sollen (beispielsweise Renovierung der ersten Wohnung) kann ein zinsgünstiges Darlehen in Anspruch genommen werden.

Bausparvertrag – Nachteile

Auf der anderen Seite sollten Sie aber auch beachten, dass
» bei Abschluss eines Bausparvertrages eine sogenannte Abschlussgebühr erhoben wird. Diese erhalten Sie aber bei Darlehensverzicht zurück.
» Für einen Bausparvertrag Kontoführungsgebühren anfallen, welche sich renditemindernd auswirken.

Das breite Angebot an Tarifvarianten ist fast schon unübersichtlich. Bevor Sie also einen Bausparvertrag als Geldanlage für Ihre Enkelkinder in Betracht ziehen, sollten Sie einen Bausparvergleich nutzen. Dieser gibt Ihnen einen ersten Überblick.

Noch mehr Geldanlagen für Enkelkinder in der Übersicht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © ChaotiC_PhotographY - Fotolia.com