Mode für Mollige – 6 Tipps wie Sie Problemzonen kaschieren

Abnehmen fällt im Alter noch schwerer als in jungen Jahren. Was bleibt also übrig als die Problemzonen zu kaschieren? Wir sagen Ihnen wie es geht.

Mode für Mollige - 6 Tipps wie Sie Problemzonen kaschierenDer natürliche Alterungsprozess bringt es mit sich, dass wir im Alter zunehmen. Manch einer hat aber auch aus gesundheitlichen Gründen mit den Pfunden zu kämpfen. Viele Betroffene, vor allem Frauen, stellen sich dann die Frage, wie man diese Problemzonen kaschieren kann und trotzdem chic gekleidet ist. Sackartige Überwürfe müssen nicht sein, auch die Mode für Mollige hat moderne Outfits zu bieten.

Kleider machen bekanntlich Leute – wer sich in seiner Kleidung wohl fühlt, wird sich selbstbewusster präsentieren und wirkt dadurch auf die Mitmenschen viel attraktiver. Das bezieht sich natürlich nicht nur auf die Liebe, sondern auch auf die Entscheidung, ob wir Zeit mit jemandem verbringen oder uns anfreunden wollen.

Tipp 1 – Dicke Oberschenkel kaschieren

Wenn ihre Beine etwas stärker sind, tragen Sie keine kurzen Röcke – besser knielang. Bei Hosen wählen Sie eine gerade Form. Enge Stretchjeans oder Karottenform betonen die Problemzone Schenkel zusätzlich. Große Taschen auf der Hose sind für Frauen mit kurzen, starken Beinen nicht zu empfehlen, weil auch diese die Beine noch mehr verküzen. Lenken Sie das Auge ihres Gegenübers auf den Oberkörper oder die Frisur. Tragen Sie auffällige Accessoires (Kette, Ohrringe, Tuch) und schmücken Sie ihr Haar mit Spangen.

Tipp 2 – Optisch strecken mit Streifen

Gerade kleine Frauen, die etwas mehr auf den Hüften haben, können sich mit gestreiften Oberteilen optisch größer machen. Besonders Kombinationen in schwarz weiß bringen diese Wirkung. Achten Sie aber darauf, dass die Streifen diagonal oder längs verlaufen und nicht zu breit sind. Querstreifen verstärken die Problemzone Hüfte zusätzlich.

Tipp 3 – Längere Oberteile statt kurzem Jäckchen

Die größte Problemzone ist der Bauch- / Hüftbereich. Wenn Sie sich hier für kurze Oberteile und Jacken entscheiden, betonen Sie diese Polster zusätzlich. Ihr Oberkörper wirkt gedrungen und aufgeplustert. Besser sind polange Blusen, Shirts und Blazer. Ein Trenchcoat mit Hüftgürtel kann die Taille betonen und schmaler wirken lassen.

Tipp 4 – Dicke Oberarme kaschieren

Manchmal ist man mit seiner Figur ganz zufrieden, zumindest was Bauch und Beine betrifft. Frauen, die dicke Oberarme haben, achten beim Kauf ihrer Oberteile am besten auf weich fließende Stoffe. Alles was eng anliegt macht optisch noch dicker. Blusen und Shirts mit Fledermausärmeln sind die ideale Lösung um diese Problemzone zu kaschieren. Für den Sommer empfehlen wir Shirts mit sehr dünnen Trägern (Spaghettiträger). Auch wenn die Arme komplett zu sehen sind, machen diese Shirts deutlich schlanker, als die breiten Träger von Tops.


Ähnliche Themen:
» Ernährung für Senioren
» Sportarten für Senioren
» Trimm-dich-Pfad – Fitness ohne Kosten


Tipp 5 – Schwarz macht schlank – Glanz macht dick

Den Spruch, dass schwarz schlank macht, hat wohl jeder schon einmal gehört – und er stimmt! Kombinieren Sie am besten ein helles Teil mit einer dunklen Farbe. Dabei muss es nicht immer schwarz sein. Ob gerade ein leuchtendes Marineblau im Trend liegt, oder ein kräftiges Anthrazit, lesen Sie hier. Verzichten Sie auf jeden Fall auf glänzende Kleider oder Jacken. Glanz macht optisch dicker, ebenso wie knallige Farben. Da mollige Frauen häufig mit ihrem Dekolleté überzeugen können, sollten Sie Kleider mit V-Ausschnitt tragen. Dieser Ausschnitt betont Ihr Dekolleté und umschmeichelt sowohl einen kurzen Hals als auch breite Schultern. Sogenannte „Empire-Kleider“, deren Fall unter der Brust ist, sind bei größeren Brüsten und runderen Hüften unvorteilhaft. Wickelkleider umschmeicheln Ihre Silhouette und lenken durch mehrere Lagen Stoff von Problemzonen ab.

Tipp 6 – Dicken Po kaschieren

Der Hintern gehört definitiv zur Top 5 aller Problemzonen. Die einfachste Form einen dicken Po zu kaschieren sind Tuniken. Die meisten Modelle haben eine glockenartige Form und fallen daher locker bis über den Po. Wer hierzu eine schmale schwarze Hose kombiniert, wird sich gleich viel schlanker fühlen. Trägt man ein Shirt, kann eine Strickjacke den gleichen Effekt bringen.

Mode für Mollige immer mit Accessoires

Haben Sie erst einmal ihr passendes Outfit gefunden, geht’s an den Feinschliff. Accessoires sind immer ein Hingucker und werten optisch noch mal auf. Lange Ketten, große Tücher, Handtaschen, Armreifen oder Haarbänder sollten in keinem Kleiderschrank fehlen.

Extratipp: Vermeiden Sie extrem kleine Taschen, hinter denen Ihr Körpervolumen noch größer wirkt. Kleine, filigrane Ketten und andere Schmuckstücke sind eher für zierliche Personen geeignet. Kaufen Sie große und lange Ketten mit einem auffallenden Anhänger, der ihre Dekolleté umschmeichelt und von einer etwas breiteren Hüfte ablenkt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Robert Kneschke - Fotolia.com