Malen und Zeichnen lernen – 4 Anfänger-Tipps zum Nachmachen

Malen und Zeichnen lernen können Sie auch noch im hohen Alter. Hier finden Sie 4 Tipps für Anfänger, direkt zum Nachmachen.

Malen und Zeichnen lernen - 4 Anfänger TippsZum Thema Hobbys für Senioren habe ich Ihnen bereits drei Vorschläge unterbreitet. Die Bandbreite der kreativen Freizeitgestaltung ist aber weitaus höher. Deshalb möchte ich Ihnen, liebe Senioren und Rentner, einen Einblick geben, wie Sie auch im Alter noch Malen und Zeichnen lernen können.

Die Arbeit mit Farben lässt Ihnen Raum, ihre Kreativität voll zu entfalten. Falsch oder Richtig gibt es nicht. Was Sie fühlen, setzen Sie um. So findet sich in jedem Bild ihre eigene Seele wieder. Malen und Zeichnen hilft, trübe Gedanken zu verarbeiten und Gelassenheit im Alltag zu finden. Auch bei körperlichen Einschränkungen müssen Sie auf dieses Hobby nicht verzichten. Machen Sie öfter eine Pause und malen Sie nur dann, wenn Ihnen danach ist. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

Wenn Sie jetzt Lust bekommen haben, Malen zu lernen, dann werden die nachfolgenden Tipps für Einsteiger sicher hilfreich sein.

Tipp 1: Malen lernen – Erste Linien und Farbverläufe

Überlegen Sie sich zunächst, welche Farben Sie verwenden möchten. Dann probieren Sie aus, wie diese harmonieren. Dazu malen Sie unterschiedlich dicke Linien horizontal aufs Papier. Saubere Abschlüsse sind nicht notwendig. Die Farben können ineinander verlaufen. Im zweiten Schritt kommt ein dünnerer Pinsel zum Einsatz. Mit diesem werden nun geschlängelte Linien, die die Form eines Grashalmes haben, darüber gemalt. Für die ersten Schritte empfehle ich das Malen mit Acrylfarben.


Das folgende Video erklärt sehr schön wie Sie starten können:

Tipp 2: Eine Rose malen – Schritt für Schritt

Pflanzen und Landschaften gehören zu den beliebtesten Motiven. Bevor Sie ihr erstes Stillleben zeichnen, versuchen Sie es mit einer Rose. Für diese Aufgabe benötigen Sie einen spitzen Bleistift. Im nachfolgenden Video wird auf Schatteneffekte und Farbspiele bewusst verzichtet. Am besten lernen Sie malen, wenn Sie sich Strich für Strich herantasten. Probieren Sie es aus.

Tipp 3: Malen lernen – Auge und Pupille

Gesichter zu zeichnen ist schwierig. Dazu gehört ein gewisses Maß an Talent. Aber keine Angst, mit etwas Übung können Sie das auch. Zur Unterstützung beginnen wir mit dem Malen eines Auges. Farben benötigen Sie hier nicht. Die einzelnen Schritte lassen sich mit der Bleistifttechnik viel besser umsetzen. Zum Verwischen der einzelnen Übergänge legen Sie sich einen Radiergummi bereit. Los geht’s!

Tipp 4: Malen lernen – Bäume räumlich darstellen

Dieser Tipp befasst sich mit der räumlichen Darstellung von Objekten. Wie würden Sie einen Baum malen? Links und rechts einen Strich und fertig ist der Stamm? Das zumindest wäre meine Idee. Aber Bäume sind nun einmal nicht platt. Damit es Ihnen besser geht, hier eine ausgezeichnete Anleitung, wie Sie Bäume malen und dabei räumlich darstellen. Gearbeitet wird mit Pinsel und Acrylfarben. Wer sich schon etwas mehr zutraut, kann sein Werk auch auf eine Leinwand mit Keilrahmen malen.

Laubbäume mit Acryl malen

Nadelbäume mit Acryl malen

Aquarelle sind ideal für den schnellen Erfolg!

Als letzten Tipp möchte ich Ihnen Aquarelle ans Herz legen. Das Zeichnen mit Wasserfarben ist nicht nur besonders günstig, Sie erzielen aufgrund der Einfachheit auch besonders schnell sehenswerte Erfolge.

Als enorm hilfreich empfand ich dabei den Online-Kurs von Anja Wunderlich. Sie erklärt Schritt für Schritt und besonders sympathisch wie es geht:
Aquarell zeichnen lernen

Ich hoffe meine Anregungen und Tipps haben Ihnen gefallen. Leider kann ich nur einen kleinen Anstoß geben. Wenn Sie sich das Malen zu Hause nicht zutrauen, fragen Sie bei ihrer Volkshochschule nach entsprechenden Kursen. Eines ist jedenfalls gewiss: Malen und Zeichnen lernen ist keine Frage des Alters!

Mehr aus der Reihe “Freizeitgestaltung im Alter” finden Sie hier:

1 Kommentar

  1. Dies sind ganz tolle Tipps. Malen und Zeichnen ist in jedem Alter eine absolute Bereicherung. Mein persönlicher Tipp wäre in Schwarz Weiß zu beginnen. Egal ob als Zeichnung oder mit Farbe. Arbeiten Sie von einer schwarz Weiß Kopie dies schult am besten das ausarbeiten von Formen und gibt ein Verständnis für Licht und Schatten. Viel Spaß!

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.