Singen im Alter – Kann ich das als Senior noch lernen?

Singen im Alter – Auch als Senior kann man musikalisch noch tätig werden. Unsere Tipps und Vorschläge finden Sie in diesem Beitrag.
Wenn Sie schon immer musikalisch waren oder als Kind gern gesungen haben, besteht die Chance, dass sich mit Ihrer Stimme auch später noch etwas anfangen lässt. Für die meisten Senioren, die sich für Gesangsunterricht interessieren, steht dabei jedoch eher der Spaß im Vordergrund und das Gefühl etwas mit anderen gemeinsam zu tun. Außerdem ist Gesang gut für das Gemüt und hat eine gesundheitsfördernde Wirkung.

Spätestens seit dem letzten Eurovision Song Contest 2012 (früher Grand Prix de la chanson), bei dem ein paar russische Omas Zweiter wurden, dürfte klar sein, dass man es mit Singen im Alter noch zu etwas bringen kann.

Eurovision Song Contest 2012

Was gilt es zu bedenken, wenn Sie als ältere Person Ihre Stimme fordern möchten? Wir haben ein paar Informationen für Sie zusammengetragen, die Ihnen helfen werden, beim Singen im Alter die richtigen Entscheidungen zu treffen.


Was bewirkt Singen bei älteren Menschen?

Wie eine Umfrage gezeigt hat, gibt es eine Menge Menschen die sehr gerne Singen.

Das Schöne daran ist, dass man dabei aktiv wird und sich ausdrücken kann. Gesang ist eine Form der Kommunikation. Es gibt Personen, die sich sprachlich nur schwer verständlich machen können, wenn sie singen, versteht man aber jedes Wort.

Nehmen Sie die Herausforderung an!

Trotz dem Spaß, den Sie beim Singen haben werden, bleibt es aber eine Herausforderung. Wenn Sie noch nie im Leben gesungen haben, wird es auch als Senior nicht einfach werden, damit anzufangen. Die Stimme wird mit zunehmendem Alter brüchiger. Auch Schwerhörigkeit und Gedächtnisprobleme können das Lernen erschweren. Sie sollten also nicht erwarten, dass Sie auf jeden Fall noch musikalische Spitzenleistungen erbringen werden. Andererseits sind Sie vielleicht auch positiv überrascht, wie viel sich noch aus Ihrer Stimme herausholen lässt. Wenn Sie mit angemessenen Erwartungen an die Sache herangehen, kann Ihnen das Singen im Alter viel Freude bringen. Denn die Freude sollte beim Singen immer im Vordergrund stehen.

Singen als Therapie

Ein Effekt, der das Singen für Senioren besonders empfehlenswert macht ist, dass sie sich dabei wohlfühlen. Oft können selbst Demenzkranke noch daran teilnehmen. Zwar kann durch Gesang keine Genesung erreicht werden, aber Forscher sind sich einig, dass es demenziell Erkrankten Sicherheit geben kann. Das Singen altbekannter Lieder findet großen Zuspruch und Angehörige sind oft erstaunt, welche versteckten Qualitäten dadurch bei den Kranken zutage treten.

Bei allen geistigen, seelischen und körperlichen Einschränkungen wird durch den Gesang das Positive in den Senioren betont. Sie fühlen sich wieder gefordert und Demenzkranke gewinnen kurzfristig wieder Identität, was sehr zu Ihrer Lebenszufriedenheit beiträgt.

Singen im Alter – Allein oder im Chor?

Für schüchterne Senioren mag es zunächst eine Herausforderung sein, in einem Chor mitzusingen. Doch gerade für diese ist es eine schöne Möglichkeit, mit anderen etwas gemeinsam zu tun. Einzelunterricht ist nicht zu empfehlen. Der Tonumfang älterer Menschen wird kleiner und das Singen in der Gruppe gibt mehr Sicherheit. Wichtiger als guter Gesang ist dabei aber eine gute Gemeinschaft. Chöre dienen dem sozialen Austausch. Gute Chorleiter sorgen für ausreichend Pausen, in denen sich die Mitglieder etwas unterhalten und näher kennenlernen können. So treffen Sie Personen, die sich in der gleichen Lebenssituation befinden, und können sich darüber austauschen. Wenn Sie in einem Chor singen, sind Sie somit nie allein und leben gesünder.

Gesangsunterricht im Alter – Geht das noch?

Natürlich wäre es von Vorteil, wenn Sie bereits Noten lesen können oder Gesangserfahrung mitbringen. Die meisten Einrichtungen für Gesangsunterricht bieten aber auch kostenlose Probestunden. So können Sie schnell herausfinden, ob Ihnen das Singen im Alter Freude macht und ob Sie sich in der jeweiligen Gemeinschaft wohlfühlen. In einem Seniorenchor sollten eine lockere Stimmung und kein zu großer Leistungsdruck herrschen. Eine gute Chorleitung wird dafür sorgen, dass auf die altersbedingten Schwächen Rücksicht genommen wird. So sollten genügend Notenblätter in großer Schrift vorhanden sein und die Singstunde sollte nie länger, als 2 Stunden dauern.

Mehr aus der Reihe „Freizeitgestaltung im Alter“ finden Sie hier:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Gerhard Seybert - Fotolia.com