Einladungen gestalten – mit diesen Tipps klappt es

Ob runder Geburtstag, goldene Hochzeit oder Konfirmationsjubiläum – im Alter gibt es immer etwas zu feiern. Erfahren Sie hier, wie Sie passende Einladungen gestalten.

Einladungen gestalten
Einladungen mit Stil! Wer kreativ ist, macht’s selbst © Pavlo Melnyk / stock.adobe.com

Feste und Familienfeiern bieten sich an, um im großen Rahmen mit seinen Liebsten zusammen zukommen und ausgiebig zu feiern. Dabei gilt oft: je älter die Gastgeber, desto größer die Gästeschar. Schließlich sind im Laufe eines langen Lebens neben den eigenen Kindern und vielleicht schon Enkelkindern jede Menge Freunde, Arbeitskollegen und Bekanntschaften hinzugekommen. So kann die Einladungsliste ganz schön lang werden.

Einladungen am Computer erstellen

Musste man früher jede einzelne Einladung von Hand schreiben, kann man sie heutzutage schnell und einfach am Computer selber erstellen. Dazu muss man kein Computergenie sein, bereits mit wenigen Grundkenntnissen lassen sich tolle Einladungen gestalten. Die meisten Rechner heutzutage haben vorinstallierte Schreibprogramme, mit denen man sofort loslegen kann.

Die gängigen Schreibprogramme verfügen zudem über eine große Auswahl an unterschiedlichen Schriften, sodass Sie ganz individuelle Einladungen gestalten können. Selbst handschriftliche Schriftarten stehen zur Auswahl. Natürlich können Sie Ihrer Einladung auch Bilder hinzufügen. Diese lassen sich bei allen Schreibprogrammen problemlos einfügen und genau so platzieren, wie es Ihrer Vorstellung entspricht.

Ein nicht zu unterschätzender Vorteil, eine Einladung am Rechner zu erstellen, ist zudem die Möglichkeit, die Schriftgröße am Rechner der eigenen Sehkraft anzupassen. So lässt es sich entspannt und augenschonend arbeiten.


Individuelle Gestaltung statt fester Vorgaben

Für Einladungen gibt es keine festen Gestaltungsregeln, daher können Sie grundsätzlich nach ganz individuellen Bedürfnissen geschrieben werden. Ob Hoch- oder Querformat, als Klappkarte oder in Briefform, erlaubt ist, was gefällt. Beachten Sie jedoch, dass Datum, Uhrzeit, Ort und der Anlass immer erwähnt werden müssen. Unter Umständen ist es auch sinnvoll, eine Wegbeschreibung mitzugeben, vor allem dann, wenn auswärts gefeiert wird.

Die schlichteste Art, eine Einladung zu schreiben, beschränkt sich auf die Aufzählung der oben genannten Informationen. Dies kann fortlaufend oder in Tabellenform geschehen. Ein kleines, zum Anlass passendes Bild lockert die förmliche Strenge etwas auf.

Einladung Computer Gestaltung
Am Computer können Sie Einladungen ganz nach Ihren Vorstellungen entwerfen. © deagreez/ stock.adobe.com

Weitaus moderner kommen Einladungen daher, die als Collage gestaltet werden. Dabei werden persönliche Bilder etwa von Familienangehörigen, bestimmten Erlebnissen oder besonderen Orten zu einem größeren Bild zusammengefügt. Dieses dient dann als Hintergrundbild, auf dem die weiteren Informationen platziert werden oder als Deckblatt für eine Klappkarte.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wer beispielsweise gerne textet, kann den Einladungstext in Reim- oder Gedichtform zu Papier bringen. Wer gerne zeichnet, kann das Bild einscannen und anschließend in das Dokument einfügen.

Allgemeine Gestaltungstipps beachten

Unabhängig davon, dass Sie in der Gestaltung der Einladung völlig frei sind, sollten folgende grundlegende Dinge beachtet werden.

  1. Heben Sie den Anlass der Einladung immer hervor. Er muss nicht an erster Stelle genannt werden, sollte aber dem Leser sofort ins Auge springen.
  2. Verwenden Sie ein, maximal zwei Sprüche oder Zitate, die Ihnen gefallen. Bei mehr als zwei Sprüchen bzw. Zitaten wird es neben den anderen wichtigen Informationen schnell unübersichtlich für den Leser.
  3. Vermeiden Sie zu viele verschiedene Schriftarten. Entscheiden Sie sich für höchstens zwei Schriftarten, damit die Einladung nicht zu unruhig wirkt.
  4. Zur weiteren Planung sollten Sie einen Termin angeben, bis wann die Zusagen erfolgen sollten.
  5. Alternativ dazu können Sie der Einladung eine vorbereitete Antwortkarte beilegen.
  6. Auch wenn Sie die Einladung am Rechner gestalten und ausdrucken, sollten Sie handschriftlich die Adressen einfügen und unterschreiben. Das verleiht Ihrer Einladung eine ganz persönliche Note.
  7. Wenn Sie Bilder einarbeiten möchten, dann verwenden Sie nur Bilder mit guter bzw. hoher Auflösung. Bei nur geringer Auflösung können die Ausdrucke mitunter verpixelt oder unscharf aussehen.
  8. Bei einer Fotocollage als Hintergrund müssen Sie darauf achten, dass Ihr Text gut zu lesen ist. Die Textfarbe sollte eher dunkler als zu hell gewählt werden.
  9. Schauen Sie sich vorm Ausdrucken Ihre fertig gestaltete Einladung unbedingt in der Druckvorschau an. So sehen Sie, ob Text und Bilder gut platziert und lesbar sind und die Einladung Ihren Vorstellungen entspricht oder noch einer Korrektur bedarf.

Auf gutes Papier achten

Drucken Sie Ihre Einladung auf hochwertigem Papier. Normales Druckerpapier erfüllt zwar auch seinen Zweck, wirkt aber unpassend für solche Anlässe.

Für Einladungen geeignetes Papier ist etwas dicker und somit stabiler als herkömmliches Drucker- oder Kopierpapier und verleiht Ihren Einladungen eine feierliche Ausstrahlung. Zudem hebt es sich dadurch beim Empfänger von anderen Post- und Werbeschreiben ab.

Einladungen Papier drucken
Mit hochwertigem Papier wirken Ihre Einladungen gleich viel edler. © zinkevych/ stock.adobe.com

Darüber hinaus gibt es viele Papier- oder Kartonbögen, die eine leichte Textur haben oder farblich gestaltet sind. Marmoriertes Papier auf weißem oder gelblichen Hintergrund eignet sich beispielsweise sehr gut für ein hohes Jubiläum. Mit etwas Geschick lässt sich mit einem Feuerzeug das Papier anschwärzen und man erhält so eine sehr originelle, antik gestaltete Einladungskarte.

Einladungskarten drucken leicht gemacht

Zum Ausdrucken Ihrer Einladung benötigen Sie keinen Profidrucker. Die handelsüblichen Drucker für den Privatgebrauch sind inzwischen so gut ausgestattet, dass Sie damit problemlos drucken können. Auf folgende Punkte müssen Sie dennoch achten:

  • Haben Sie die Einladung im Hoch- oder Querformat gestaltet? Dementsprechend müssen Sie die Einstellungen im Druckermenü anpassen.
  • Manche Drucker unterscheiden zwischen verschiedenen Papiersorten. Möglicherweise müssen Sie daher in den Einstellungen Anpassungen vornehmen.
  • Achten Sie darauf, dass Sie eine im A5- Format gestaltete Einladung auch tatsächlich auf A5-Papier ausdrucken.

Auf tintencenter.com finden Sie sehr gute Tipps, mit denen Sie die Druckkosten reduzieren können, sofern Sie sich für einen Ausdruck zu Hause entscheiden. Das ist vor allem dann vorteilhaft, wenn Sie zu einer großen Feier mit vielen Gästen einladen oder aber Ihre Einladung mit viel Bildmaterial gestaltet haben.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, die Einladungskarten am Rechner selber zu gestalten und eine örtliche Druckerei oder Internetdruckerei mit dem anschließenden Ausdruck zu beauftragen.

Möchten Sie Ihre Einladungen individuell gestalten, trauen sich aber die Umsetzung am Rechner nicht zu? Dann greifen Sie doch auf bereits gestaltete Vorlagen zurück. Die Online-Software Canva.com bietet dafür zahlreiche (auch kostenlose) Vorlagen unterschiedlichster Motive zu den verschiedensten Anlässen. Die Vorlagen bearbeiten Sie direkt auf Ihrem Computer oder Laptop und können sie anschließend aus der Software heraus von Profis drucken lassen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.