5 sinnvolle Geschenkideen für Kleinkinder

Ein Geschenk zu finden, dass Freude bereitet und zugleich pädagogisch wertvoll ist, fällt nicht leicht. Ich helfe Ihnen mit meinen Ideen auf die Sprünge.

sinnvolle Geschenke Kinder
© cromary – Fotolia.com

Das Weihnachtsfest ist gerade vorbei und Sie als Oma und Opa werden die leuchtenden Kinderaugen bei der Beschereung wohl noch lange in Erinnerung behalten. Kinder zu beschenken, auch wenn es in Vertretung der Weihnachtsmann tut, ist eine Herzensangelegenheit aller Eltern und vor allem Großeltern. Allerdings muss man sich schon wundern, was so mancherorts auf dem Gabentisch lag, denn nicht jedes Spielzeug trifft, zumindest meinen persönlichen Geschmack.

Tatsache ist natürlich, dass Kinder genau das haben wollen, was sie im Geschäft, im Fernsehen oder bei der besten Freundin gesehen haben. Mit einem 5er Pack Socken, neuer Unterwäsche oder dem kuscheligen Flanell-Schlafanzug, sammelt man bei Kindern wenig Punkte – auch nicht, wenn diese Sachen dringend gebraucht werden. Da es im Laufe des Jahres viele weitere Anlässe gibt, an denen die Kleinen beschenkt werden, habe ich mir einmal Gedanken gemacht, ob es nicht Geschenke gibt, die ein wenig abseits vom „traditionellen“ Konsum liegen. Vielleicht nehmen Sie meine Vorschläge als Anregung, wenn Sie das nächste Mal auf der Suche nach einem besonderen Präsent sind.

1.

Bücher – nicht nur zum Vorlesen

Ich bin ja ein absoluter Freund von allem, was Kinder zum Nachdenken und Mitmachen anregt. Bücher stehen da ganz oben auf der Liste und ja es gibt sie auch schon für die ganz Kleinen! Man muss also nicht unbedingt lesen können, um Kindern eine sinnvolle Beschäftigung zu geben. Sogenannte „Mitmach-Bücher“ animieren Ihre Kinder, bestimmte Handlungen auszuführen, Dinge zu suchen oder zu zählen. Selbst Kindergartenkinder kommen hier auf ihre Kosten. Diese interaktiven Bücher können gemeinsam mit den größeren Geschwistern oder mit Ihnen als Oma und Opa genutzt werden. Sie werden sehen, wie begeistert die Kleinen bei der Sache sind und wie schnell die Zeit während des Spielens vergeht.


Kleiner Tipp: Sie brauchen kein Geschenk, suchen aber eine Beschäftigungsmöglichkeit? Dann leihen Sie Bücher aus – das bringt nicht nur Abwechslung es spart auch jede Menge Geld.

2.

Bastelsachen – Kreativität ohne großen Aufwand

Es ist so einfach, die Kreativität der Kinder zu fördern! Ob Junge oder Mädchen, die Kleinen sind für’s Basteln immer zu haben. Dabei müssen die Projekte gar nicht kompliziert sein. Oftmals reichen Kleber, Papier und ein paar Asseccoires um lustige Sachen zu erstellen. Im Handel, zum Beispiel bei mytoys.de, gibt es dafür spezielle Bastelsets, in denen quasi schon alles zusammengestellt ist, was für das jeweilige Projekt benötigt wird. Sie können sich aber auch selbst etwas einfallen lassen und Ihr eigenes „Bastelgeschenk“ zusammenstellen. Wenn Ihnen die Fantasie für ein entsprechendes Vorhaben fehlt, schauen Sie einfach auf youtube.de vorbei. Mit dem Suchbegriff „Basteln mit Kindern“ werden Ihnen zahlreiche Videos mit genauer Anleitung aufgelistet.

Hier ein Beispiel: niedliche Papprollen-Bienchen

3.

Kindergeschirr – mit Spaß Tischmanieren lernen

Wieso Kindergeschirr – werden Sie jetzt sicher denken? Das kommt dem oben erwähnten Sockenpaar ja verdammt nah. Nicht ganz! Auch wenn Ihr Enkelkind mit dem Geschirr nicht spielen kann, fördert es trotzdem die „Wertschätzung“. Die Kleinen sind stolz, wenn sie ihre eigene Tasse und Co. besitzen. Mittlerweile gibt es Kindergeschirr mit allen möglichen Motiven. Wählen Sie aus, was beim Kind gerade besonders beliebt ist und genießen Sie die leuchtenden Augen, wenn das Geschenk ausgepackt wird. Vergessen Sie das passende Kinderbesteck nicht! Es fördert die Selbstständigkeit, weil es viel besser zu händeln ist, als das Besteck der Erwachsenen. Der Ratgeber-Artikel auf kinderbesteck-gravur.de erklärt genau, worauf bei der Auswahl zu achten ist, damit das Kind lange Freude daran hat und vor allem keine Verletzungsgefahr besteht.

4.

Kursmitgliedschaften – Motorik und Ausdauer als Geschenk

Kind reiten Geschenk
© SHS Photography – Fotolia.com

Sportgruppe, Ballettunterricht oder Reittraining – Kinder wollenn vieles ausprobieren. Leider sind derartige Angebote nur selten kostenfrei, sodass Eltern sich zweimal überlegen, in welchen Kurs ihr Kind gehen darf. Sie als Großeltern können hier unterstützend zur Seite stehen, indem Sie dem Kind einen Kurs finanzieren und als i-Tüpfelchen auch noch Begleitperson sind. Bringen Sie Ihr Enkelkind zum Schwimmkurs, zur Tanzschule oder auf den Reitplatz und genießen Sie beim Zusehen, welche Fortschritte Ihr kleiner Sprössling macht.

5.

Gemeinsam Kochen und Backen – Zeitgeschenk mit Lernfaktor

Zusammen Zeit verbringen ist ein Geschenk, dass Sie nicht in Papier wickeln können, aber einen unschätzbaren Wert hat. Haben Sie einen kleinen Mäkelfritzen zu Hause, der an jeder Mahlzeit etwas auszusetzen hat, kann dieses Geschenk wahre Wunder bewirken. Kinder experimentieren gern – suchen Sie sich ein leichtes Rezept heraus und bereiten Sie es gemeinsam zu. Was der Knirps selbst gekocht oder gebacken hat, wird ihm gleich viel besser schmecken – allein die Neugierde macht schon Appetit. Seit einiger Zeit gibt es sogar ein spezielles Koch- und Backbuch mit kindgerechten Anleitungen – erhältlich auf amazon.de– mnit dem der Kochspaß noch einfacher wird.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © cromary - Fotolia.com, Foto2: © SHS Photography - Fotolia.com