Elektromobil gebraucht verkaufen – So erzielen Sie möglichst viel Gewinn

Elektromobile sind ein Segen für Senioren, die Probleme beim Laufen haben. Doch wohin damit, wenn es nicht mehr benötigt wird? Ich erkläre, wie Sie es zu Geld machen.

Elektromobil
Mit einem Elektromobil bleiben Senioren unabhängig – © Ingo Bartussek / stock.adobe.com

Das Alter geht an niemanden spurlos vorbei. Die einen bekommen Probleme beim Sehen oder Hören, den anderen fällt es immer schwerer sich zu konzentrieren und wieder andere können mit der Zeit einfach nicht mehr gut laufen. Gerade für letztere gibt es genügend Hilfsmittel, die das Gehen etwas erleichtern. Sehr beliebt sind zum Beispiel Gehstock und Rollator. Auf diesen Gehhilfen können sich Senioren abstützen und so den nötigen Halt beim Laufen erhalten.

Doch was, wenn man ohne Hilfe auch mal längere Strecken zurücklegen möchte? Dann ist ein Elektromobil für Senioren perfekt. Denn trotz nachlassender Muskelkraft können Sie mit dem Seniorenmobil problemlos von A nach B gelangen und sich so Ihre Unabhängigkeit im Alter erhalten. Elektromobile sind deshalb unter Senioren sehr heiß begehrt. Möchten Sie sich also ein neues Modell zulegen und Ihr altes verkaufen, können Sie dafür noch viel Geld erhalten. Wie Ihnen das gelingt, möchte ich Ihnen nachfolgend etwas genauer erklären.

Möglichkeiten zum Verkauf eines gebrauchten Elektromobils

Sich ein Elektromobil zu kaufen, ist für viele Senioren ein teurer Wunsch, der oftmals die finanziellen Möglichkeiten übersteigt. Deshalb suchen viele ältere Menschen nach bezahlbaren, gebrauchten Modellen. Und genau davon können Sie profitieren. Wichtig hierfür ist jedoch, dass Sie Ihr gebrauchtes Elektromobil auf dem richtigen Weg verkaufen. Dafür haben Sie zwei Möglichkeiten.

Möglichkeit 1 – Elektromobil privat verkaufen:

Kleinanzeige
Sie könnten eine Anzeige in der Zeitung schalten – © K.-U. Häßler / stock.adobe.com

Prinzipiell kann heutzutage jeder sein Hab und Gut ganz einfach von zu Hause aus verkaufen. Denn dafür stehen Ihnen sehr viele Möglichkeiten zur Verfügung. So könnten Sie Ihr Elektromobil zum Beispiel verkaufen, indem Sie eine Anzeige in der Zeitung schalten. Hier können Sie zwar wenig Text, aber dennoch die wichtigsten Informationen und auch ein Bild des Verkaufsobjektes einstellen lassen. Anschließend heißt es abwarten, bis sich die ersten Interessenten per Telefon oder Mail melden.


Einfacher machen Sie es sich, wenn Sie online eine Anzeige schalten. Es gibt schließlich unzählige Marktplätze im Internet, auf denen gebrauchte Ware angeboten werden kann. Dank der dazugehörigen Apps können Sie in wenigen Minuten eine Anzeige er- und online stellen. Sollte sich dann jemand für Ihr Elektromobil interessieren, kann sich der Interessent direkt bei Ihnen melden, Fragen stellen, einen Besichtigungstermin vereinbaren oder auch schon verhandeln. Und das alles, ohne dass Sie dafür viel tun müssen.

➭ Vorteile für Verkäufer:

Eine Anzeige online zu schalten, ist in der Regel kostenlos. Außerdem müssen Sie bei einem Privatverkauf keine Garantie geben. Auch die Gewährleistung und die Gabe eines Rückgaberechts entfällt. Dafür müssen Sie in Ihrer Verkaufsanzeige jedoch den Satz „Ich schließe jegliche Sach­mangelhaftung aus.“ schreiben. Auf Mängel, die nicht offensichtlich sind, müssen Sie laut der DAHAG Rechtsservices AG jedoch hinweisen. Ansonsten haften Sie dafür.

Mein Tipp:
Halten Sie für den Verkauf am besten die folgenden Eckdaten zu Ihrem gebrauchten Elektromobil bereit. So erhöht sich die Chance für einen reibungslosen Kaufabschluss. Denn nur wer weiß, was er verkauft, wirkt seriös und lockt somit potenzielle Käufer an. Zu diesen Daten zählen:

  • Zustand des Elektromobils und der Batterie
  • Jahr der Erstzulassung
  • Laufleistung
  • Geschwindigkeit
  • Reichweite
  • Tragfähig- bzw. Belastbarkeit
  • Abmessungen und Transportfähigkeit
  • Anzahl der Vorbesitzer
  • TÜV-Zulassung und CE-Siegel vorhanden?
  • Sind alle Funktionen intakt (Bremse, Licht, Blinker, usw.)?
  • Haben die Reifen noch ausreichend Profil?

Möglichkeit 2 – Elektromobil an einen Fachhändler verkaufen:

Verkauf
Sie können auch Ihr Elektromobil an einen Händler verkaufen – © Rido / stock.adobe.com

Wenn Sie Ihr Elektromobil verkaufen wollen, sich aber den ganzen Aufwand für die Schaltung einer Anzeige sowie den Stress mit Interessenten ersparen möchten, können Sie auch einen einfacheren Weg gehen. Sie können Ihr gebrauchtes Seniorenmobil nämlich auch zu einem guten Preis an einen Fachhändler verkaufen. Der Ablauf ist in der Regel bei jedem Händler immer derselbe:

Bei den meisten Fachhändlern müssen Sie nur online eine Anfrage stellen und schon geht alles seinen Gang. Denn im nächsten Schritt meldet sich der Händler telefonisch oder per E-Mail bei Ihnen, um weitere Details zum Elektromobil zu erfragen. Anschließend wird Ihnen ein Preisrahmen genannt. Denn wie hoch der letztendliche Kaufpreis ausfallen wird, kann der Händler erst sagen, wenn er das Elektromobil persönlich begutachtet hat.

Sind Sie mit dieser Preisspanne zufrieden, müssen Sie dem Verkauf nur noch zustimmen. Der Händler kommt dann zu Ihnen nach Hause, holt das Elektromobil ab und überprüft den Zustand in einer Werkstatt. Anschließend nennt er Ihnen den endgültigen Preis und zahlt das Geld zeitnah aus.

➭ Vorteile für Verkäufer:

Dank der einfachen Anfrage bei einem Fachhändler, müssen Sie sich um keine Schaltung von Inserate kümmern. Und sich dementsprechend auch nicht mit den teilweise unverschämten Preisvorstellungen mancher Interessenten herumschlagen. Die Abholung Ihres Elektromobils über einen Händler ist zudem in der Regel bundesweit kostenlos. Das heißt, Sie zahlen keinen Cent für den Verkauf. Alles, was Sie lediglich machen müssen, ist dem Händler ein paar Daten und Fotos von Ihrem Elektromobil zuzusenden.

Mein Tipp:
Wenn Sie Ihr altes Elektromobil verkaufen möchten, weil Sie sich ein neues zulegen wollen, dann schauen Sie sich am besten direkt beim Fachhändler um. Denn bei vielen Händlern profitieren Sie von einer großzügigen Verrechnung beim Kauf eines neuen Elektromobils.