Urlaubstipp Bad Füssing: Erholung und Aktivurlaub im Niederbayrischen Bäderdreieck

Traumhafte Parkanlagen, kilometerlange Rad- und Wanderwege und gigantische Thermalbäder – Bad Füssing gilt nicht umsonst als besonderer Kurort des Niederbayrischen Bäderdreiecks.

Urlaubstipp Bad Füssing: Erholung und Aktivurlaub im Niederbayrischen Bäderdreieck
Bad Füssing hat vieles für die Generation 50Plus zu bieten
„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“

Reiseziele im Ausland sind beliebt, aber immer mehr Menschen schauen sich auch Innerlands um. Deutschland hat viele schöne und oft teils verborgene Ecken, die es sich wirklich lohnt einmal genau anzusehen und zu erkunden. Sehr beliebt, gerade bei der Generation 50Plus, ist das kleine Örtchen Bad Füssing, dass sich in den letzten Jahr zu einem der beliebtesten Kurorte Europas entwickelt hat.

Geschichtliches über Bad Füssing

Bad Füssing war bis zum Jahr 1938 eher unbedeutend. Hier gab es nur einen kleinen bäuerlichen Weiler mit sechs Bauerhöfen. Relativ unspektakulär für damalige Zeiten. Im Jahr 1938 wendete sich dann aber das Blatt. Aus dem langweiligen Dörfchen wurde mit der Zeit ein bedeutender Kurort. Bei einer damals angeordneten Reichsbodenforschung trafen die Arbeiter nicht auf gesuchte Bodenschätze wie Öl oder Gas, sondern auf 56 Grad warme heilende Naturquellen. Das war die Geburtsstunde für eine der heute erfolgreichsten Bäderregion Europas.

Nicht nur gesundheitlich gesehen ist Bad Füssing, das übrigens neben Bad Griesbach und Bad Birnbach zum niederbayrischen Bäderdreieck gehört, ein beliebtes Urlaubsziel. Auch Bewegung, Sport und Unterhaltung werden hier groß geschrieben. Ein perfektes Reiseziel für alle, die gern ein Wellness-Aktiv-Urlaub genießen.

Beeindruckende Plätze und Sehenswürdigkeiten in Bad Füssing

➜ Faszinierende Parkanlagen

Urlaubstipp Bad Füssing Parkanlagen
Ein gigantischer Blickfang, den man sich bei einem Besuch in Bad Füssing keinesfalls entgehen lassen sollte, sind die beeindruckenden Parkanlagen. Bis zu 250 verschiedene Blumenarten blühen hier jährlich und locken viele Gäste und Besucher an. Die Parks erstrecken sich auf ungefähr 15 Hektar und bieten immer wieder neue Überraschungen für das Auge.

Die Blumenarrangements werden jährlich neu geplant. Es gab in der Geschichte von Bad Füssing noch nicht ein Jahr, an dem sich die Anordnung und Form der Blumen wiederholt an. Das ist wirklich faszinierend. Aber diese große Mühe mit etlichen Planungen und vielen Millionen Euro Aufwand wurden bereits belohnt. Im Jahr 2013 wurde Bad Füssing mit einer Goldmedaille beim ENTENTE FLORALE als die schönste blühendste und grünste Stadt Deutschlands gekürt.

➜ Rad- und Wanderwege auf einer Strecke von 460 Kilometern

Urlaubstip Bad Füssing Rad- und Wanderwege
Bad Füssing kann mit einer traumhaften Landschaft überzeugen. Hier können Sie zu Fuß, aber auch mit dem Rad die idyllische Umgebung und auch die Landschaft der Pockinger Heide erkunden. Die Tour erstreckt sich auf einem 460 kilometerlangen Radweg, der nahezu hügellos ist.

Der Kur- und Gästeservice von Bad Füssing bietet Ihnen auf der stadteigenen Webseite 23 Tourenvorschläge an, angefangen bei einer Länge von 6 Kilometern bis hoch zu 49,5 Kilometer. Alle vorgeschlagenen Touren, die durch Wälder, Naturschutzgebiete und Fluss-Auen führen, sind unter einem bestimmten Symbol zu erkennen und nach entsprechenden Sicherheitsaspekten ausgewählt.

Der Ort bietet insgesamt rund 2.500 Leihräder an. Sie müssen also nicht unbedingt Ihr eigenes Rad mitnehmen.

➜ Besuch einer Salzkabine im Thermalhotel Ludwig Thoma

Urlaubstipp Bad Füssing Therme Salzkabine
Wer seinen Tag mit Radfahren, Wandern und anderen sportlichen Aktivitäten verbringt, darf sich im Anschluss gerne verwöhnen lassen. In Bad Füssing gibt es gleich drei große Thermalhotels, doch eines davon zeichnet sich besonders aus. Im Johannesbad Thermalhotel Ludwig Thoma in Bad Füssing haben Sie nicht nur die Möglichkeit sich entspannende Massagen zu gönnen, Saune-Besuche zu tätigen oder im täglich frischen Quellwasser zu baden, Sie können hier sogar die Vorzüge einer Salzkabine nutzen.

Salzkabinen dienen der völlig allergiearmen und schadstofffreien Inhalation. Diese soleangereicherte Luft wirkt heilend bei Atemwegserkrankungen, Allergie-Empfindlichkeiten und Hautproblemen.

➜ Ausflug ins Bernsteinmuseum

Urlaubstip Bad Füssing Bernsteinmuseum
Ein bisschen Kultur darf in einem Urlaub natürlich auch nicht fehlen. Sehr zu empfehlen ist hier das Bernsteinmuseum im Zentrum Bad Füssings. Dort können Sie das weltgrößte Schachspiel aus Bernstein bewundern. Aber nicht nur das, Sie können sowohl den steinzeitlichen, als auch den Schmuck des kaiserlichen Hofes in Peking bewundern.

Ein Besuch im Bernsteinmuseum ist aber nicht nur etwas für die Augen, sie lernen hier auch die Herkunft des Bernsteins kennen und werden über aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse informiert.

Wer Bernsteinmuseen bisher gemieden hat oder noch nicht die Chance hatte in eines hineinzugehen, sollte in Bad Füssing unbedingt mal vorbeischauen. Es lohnt sich.

➜ Golfen wie die Profis

Urlaubstip Bad Füssing Golf
Bad Füssing bietet seinen Einwohnern und Gästen eine 18-Loch Meisterschaftsanlage, die sich auf 90 Hektar erstreckt. Hier können Anfänger und Profis den Ball fliegen lassen und die Herausforderung suchen. Sie haben noch die den Golfschläger geschwungen, würden es aber gern einmal tun? Dann steht Ihnen in diesem Club ein Trainer für Einzelstunden oder auch in Gruppentrainings zur Verfügung.

» Übrigens: Der Golf-Platz in Bad Füssing gilt als einer der gelenkschonendsten Plätze in ganz Deutschland. Der Platz ist sehr eben gestaltet und führt mitten durch die Natur.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Jacob Lund - Fotolia.com, Foto2: © Kur- & GästeService Bad Füssing, Foto3: © Kur- & GästeService Bad Füssing, Foto4: © Johannesbad Hotels Bad Füssing GmbH, Foto5: © hjschneider - Fotolia.com, Foto6: © Kur- & GästeService Bad Füssing