Ahnenforschung – Stammbaum erstellen kostenlos

Ahnenforschung ist eine sehr interessante Tätigkeit und wer einmal damit anfängt, bleibt meist lange gefesselt von den vielen Informationen über seine Ahnen.

Ahnenforschung – Stammbaum kostenlos erstellen
© Ancestry

Gerade die reifere Generation kann mit ihrer umfassenden Lebenserfahrung viel zu den spannenden Familiengeschichten beitragen. Im Internet kann man auf diversen Ahnenforschungsportalen kostenlos einen Stammbaum erstellen. Ein Stammbaum der Familie ist sowohl für die jüngeren als auch für die älteren Generationen interessant.

Die Senioren erinnern sich, wer alles zur Familie gehörte und gehört und können, zum Beispiel beim gemeinsamen Erstellen des Stammbaumes, viele spannende Geschichten zu den unterschiedlichen Familienangehörigen erzählen.

Die jüngere Generation lernt dabei viel über die eigene Herkunft und vielleicht werden auch Kontakte zu Familienangehörigen geknüpft, die man bis dato gar nicht kannte. Wer einen Stammbaum erstellen möchte, kann dies sowohl online auf verschiedenen Ahnenforschungsportalen tun als auch eine entsprechende kostenlose Software herunterladen, um den Stammbaum auf dem PC zu erstellen.

Die Ahnenforschung beginnt immer bei Ihnen selbst. Doch wie weit reicht die Erinnerung zurück? Sehr wahrscheinlich ein paar Jahrzehnte, doch es geht noch viel weiter in ihre Familiengeschichte zurück. Die Ahnenforschungsportale stellen Ihnen für die Recherche ihre riesigen Archive zur Verfügung.


Ahnenforschungsportale gibt es zum Beispiel unter www.ancestry.de oder www.myheritage.de. Beide Programme sind sehr umfangreich und bieten dem Forscher viele Möglichkeiten.

Tschüss Sehnsucht. Hallo Welt!
Hier die beliebtesten Städtereisen entdecken

Ahnenforschung auf ancestry.de

Mit ancestry einen Stammbaum erstellen
Über 500 Mio. deutsche Dokumente! ancestry.de hilft bei tiefen Recherchen | © www.ancestry.de

Verwandte können hier per E-Mail dazu eingeladen werden, um ebenfalls an dem erstellten Stammbaum zu arbeiten und diesen zu ergänzen. So besteht zum Beispiel bei beiden Programmen auch die Möglichkeit, nach bestimmten Namen zu suchen.

So kann man unter anderem auch bereits lange verstorbene Familienmitglieder finden. In einem Forum besteht die Möglichkeit sich mit anderen Ahnenforschern austauschen und sich gegenseitig Tipps zu geben. Der Stammbaum kann mit Fotos und Informationen zu den einzelnen Familienmitgliedern bestückt werden.

Die Verwandtschaftsverhältnisse lassen sich exakt angeben und verschiedene Personen können miteinander verknüpft werden. Die Erstellung eines Familienstammbaumes ist einfach. Ancestry.de bietet auch viele Möglichkeiten, bestimmte Familienmitglieder zu suchen. Es kann zum Beispiel in alten Telefonbüchern, in Auswandererlisten, Kirchenbüchern etc. nach Personen gesucht werden.

Ahnenforschung auf myheritage.de

Ahnenforschung - Familienstammbaum erstellen
© myHeritage

Auch myheritage.de bietet eine Menge Funktionen an, um schnell und einfach einen Stammbaum der Familie zu erstellen und Familienangehörige zu suchen. Durch eine spezielle Technologie wird der erstellte Stammbaum bei beiden Programmen blitzschnell automatisch mit vielen anderen Stammbäumen verglichen und so weitere mögliche Verwandte gefunden. Beim Programm der Seite myheritage.de wird das Erstellen durch Assistenten, die den Nutzer durch das Programm führen, sehr einfach.

Ahnenforschung verbindet

Bei manch einem entwickelt sich daraus ein richtiges Hobby, welches sehr spannend ist und viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Aber auch für diejenigen, die nicht gleich ein zeitraubendes Hobby daraus machen wollen, kann die Ahnenforschung interessant und spannend sein. Das Erstellen eines Stammbaums ist nicht nur ein schönes Hobby für sich selbst.

Oft lassen sich nach kurzer Zeit auch andere Verwandte dafür begeistern und man beschäftigt sich gemeinsam mit der Suche nach den Vorfahren. Nicht selten entdeckt man bei der Spurensuche Verwandte, von deren Existenz niemand wusste. Die Ahnenforschung kann sogar dafür sorgen, dass die gesamte Familie mehr Zeit miteinander verbringt, auch wenn man nicht nah beieinander lebt. Wenn nicht persönlich möglich, halten Sie Kontakt über Telefon, Handy oder Mail.

Genealogie ist außerdem ein generationsübergreifendes Hobby, denn sowohl die Erwachsenen als auch die Kinder sind meist sehr interessiert an spannenden Familiengeschichten. Ein gedruckter Stammbaum eignet sich auch ausgezeichnet als persönliches Geschenk für die Kinder oder Enkelkinder.

Die vorgestellten Programme zum Erstellen eines Stammbaums sind kostenlos. Lediglich Zusatzfunktionen, die aber nicht zwingend nötig sind, können als Premium-Dienste kostenpflichtig hinzugebucht werden. Die Bedienung der Programme ist sehr einfach und auch für Laien geeignet.

1 Kommentar

  1. Hallo, ich bin Laie auf dem Gebiet der Stammbuchersteller und finde die Auswahl an Hilfestellung enorm und werde mich über jeden einzelnen Schritt des Fortkommens freuen.Hoffe jedoch, das es mir durch Kosten nicht unmöglich gemacht wird. Mit der heutigen Rente, die mir durch unheilbare Erkrankung, zukommt, keine großen Sprünge zu machen sind. Daher kam mir auch eigentlich die Idee hierzu.

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.