Lebenslange Sofortrente – Rente gegen Einmalzahlung

Die sogenannte Sofortrente macht ihrem Namen alle Ehre. Wie sie genau funktioniert und welche Variante und Steuervorteile es gibt, erfahren Sie hier.

sofortrente übersicht tipps
Sofortrente: Eine gute Beratung ist unerlässlich. © Rido/ stock.adobe.com

Ob Riester-Rente, Rürup-Rente, Kapitallebensversicherung oder Sofortrente, die Möglichkeiten zur Altersvorsorge sind vielfältig. In diesem Artikel erklären wir Ihnen das Prinzip der Sofortrente. Zudem geben wir Tipps worauf Sie achten sollten, wenn Sie die Sofortrente nutzen möchten.

Grundsätzlich handelt es sich bei der Sofortrente um eine Form der privaten Rentenversicherung. Sie zahlen dabei einen größeren Einmalbetrag an eine von Ihnen ausgesuchte Versicherungsgesellschaft und bekommen umgehend Ihre monatliche Rente ausgezahlt.

In der Regel handelt es sich bei den Einmalzahlungen um Summen ab 50.000 Euro.

Für wen ist die Sofortrente gedacht?

Die Sofortrente richtet sich vor allem an Menschen, die kurz vor der Rente stehen oder schon Rente beziehen und stellt eine zusätzliche finanzielle Absicherung im Alter dar.


Für Jüngere ist die Sofortrente hingegen nicht gedacht.

Voraussetzungen für die Sofortrente

Die wichtigste Voraussetzung für die Sofortrente ist eine höhere Summe an Geld, die Sie zur Verfügung haben. Sei es, dass Sie eine Immobilie verkauft haben, Ihre Lebensversicherung aufgelöst oder einen größeren Geldbetrag geerbt haben.

Zudem sollten Sie nur noch wenige Jahre bis zum Renteneintritt haben. Idealerweise befinden Sie sich bei bester Gesundheit und haben noch viele Lebensjahre vor sich.

Wie funktioniert’s genau?

Je nach Versicherungsanbieter können Sie aus unterschiedlichen Produkten wählen. Lassen Sie sich diesbezüglich umfassend beraten.

» Berechnung

Die Berechnung der monatlichen Rentenzahlungen richtet sich unter anderem nach:

» Ihrem Alter bei Abschluss des Vertrages bzw. bei Rentenbeginn
» Je nach Anbieter auch nach dem Geschlecht
» Der Höhe Ihrer Einmalzahlung

» Auszahlung

Die Auszahlung der Sofortrente erfolgt grundsätzlich unter zwei Gesichtspunkten. Einerseits erhalten Sie eine vertraglich festgelegte Rente, dies ist die sogenannte Mindestrente. Andererseits arbeitet die Versicherungsgesellschaft mit dem von Ihnen eingezahlten Geld und lässt Sie durch zusätzliche Zahlungen am erwirtschafteten Überschuss teilhaben.

sofortrente ruhestand genießen
Genießen Sie Ihren Ruhestand. © BillionPhotos.com/ stock.adobe.com

Für die Auszahlung stehen drei Varianten zur Auswahl.

  • 1. Die konstante Sofortrente
    Hierbei erhalten Sie Monat für Monat einen gleich hohen Rentenbetrag. Nachteilig ist ein eventueller Wertverlust durch Inflation oder im schlimmsten Falle eine Kürzung der Rente, wenn die Rentenversicherungsgesellschaft die geplanten Überschüsse nicht mehr zahlen kann.
  • 2. Die volldynamische Sofortrente
    Die volldynamische Sofortrente ist die am häufigsten gewählte und beliebteste Form. Die Höhe der monatlichen Rente ist hier nicht gleichbleibend, sondern steigert sich von Jahr zu Jahr. Abhängig ist diese Steigerung von dem erwirtschafteten Überschuss der Rentenversicherungsgesellschaft.
Tipp: Mehr zum Thema Sofortrente auf clark.de. Dort gibt es neben jeder Menge weiterführender Informationen auch die Möglichkeit, sich zu verschiedenen Produkten umfassend beraten zu lassen
  • 3. Die teildynamische Sofortrente
    Bei der teildynamischen Sofortrente findet man ein ähnliches Prinzip wie bei der volldynamischen Rente vor. Auch hier steigt der Rentenbetrag stetig an, jedoch nicht so hoch und flexibel.

» Steuervorteil

Ein großer Vorteil der Sofortrente ist die Tatsache, dass lediglich der Ertragsanteil besteuert wird. Dabei richtet sich die Besteuerung nach dem Rentenbeginn: Grundsätzlich fällt die Besteuerung umso höher aus, je früher Sie in Rente gehen bzw. die Auszahlung veranlassen (die gesetzliche Grundlage zur Besteuerung findet sich im Einkommensteuergesetz).

RenteneintrittsalterProzentuale Versteuerung
55 Jahre26 %
65 jahre18 %
75 Jahre11 %

Weiterhin können Sie Werbekosten und Sonderausgaben geltend machen sowie den Steuerfreibetrag nutzen, um Ihre Steuerlast zu senken.

Worauf Sie bei einer Sofortrente noch achten sollten

Wenn Sie eine Sofortrente für sich in Betracht ziehen, sollten Sie die verschiedenen Angebote unter folgenden Aspekten anschauen:

» Rentengarantiezeit

Die Rentengarantiezeit legt fest, wie lange die Rente garantiert ausgezahlt wird. Dabei wird die Rente auch nach Ihrem Tod weitergezahlt. Haben Sie beispielsweise vertraglich eine Rentengarantiezeit von 15 Jahren vereinbart und sterben nach 7 Jahren, wird die Rente an einen Angehörigen Ihrer Wahl für 8 Jahre weitergezahlt. Diesen geben Sie bereits bei Vertragsabschluss an. Die Rentengarantiezeit liegt derzeit bei maximal 20 Jahren.

» Hinterbliebenenrente

Bei manchen Versicherungsanbietern besteht die Möglichkeit, im Falle Ihres Todes die Rente auf einen Hinterbliebenen zu übertragen. Üblicherweise erhält Ihr Hinterbliebener jedoch nicht die volle Rente. Vielmehr beläuft sich die Rente dann auf ungefähr 55-60 % des Betrages, den Sie erhalten haben.

» Kapitalrückzahlung

Bei manchen Anbietern können Sie sich einen Teilbetrag der von Ihnen eingezahlten Summe auszahlen lassen. Ebenso wird im Todesfall eine größere Summe an Ihre Hinterbliebenen ausgezahlt.

» Mindestrente

Sie sollten sich immer an der Mindestrente orientieren, die Sie in jedem Fall ausgezahlt bekommen. Die Überschusszahlungen sind interessant, aber vom Kapitalmarkt abhängig und somit Schwankungen unterworfen.

Vor- und Nachteile im Überblick

VorteileNachteile
+ Die Auszahlung einer garantierten Mindestrente- Es ist eine höhere Geldsumme notwendig
+ Mögliche Aufstockung durch Überschussauszahlung- Finanzielle Nachteile bei frühem Tod
+ Sofortige monatliche Rentenzahlungen- Möglicher Wertverlust durch Inflation
+Lediglich Besteuerung des Ertragsanteils- Nicht für Jüngere geeignet

Fazit

Verfügen Sie über eine größere Geldsumme und möchten diese in eine monatliche Rente umwandeln, könnte eine Sofortrente für Sie durchaus in Betracht kommen. Aufgrund der vielen Anbieter ist es wichtig, sich genau zu erkundigen und beraten zu lassen. Es ist sinnvoll, mehrere Angebote verschiedener Anbieter einzuholen und diese miteinander zu vergleichen.