11 Hausmittel gegen Sodbrennen – Einfach das lästige Brennen loswerden

Sodbrennen ist unangenehm und erschwert uns das Leben. Mit einfachen Hausmitteln können Sie dem lästigen Brennen aber schnell und wirksam zu Leibe rücken.

Hausmittel gegen Sodbrennen
Viele Tipps über schmerzlindernde Hausmittel gegen Sodbrennen | © nebari / stock.adobe.com

Der pH-Wert im Magen muss immer einen gewissen Säuregrad haben, damit die Nahrung verdaut werden kann. Dieser pH-Wert liegt bei gesunden Menschen zwischen 1,5 und 4, abhängig davon ob der Magen leer oder gefüllt ist. Bestimmte Speisen, Rauchen, Stress und hoher Koffeinkonsum können zu einer erhöhten Bildung der Magensäure führen, was sich durch Sodbrennen bemerkbar macht.

Um das Sodbrennen zu verhindern oder zu unterbinden können Medikamente eingenommen werden. Es gibt jedoch auch verschiedene und zum Teil sehr wirksame Hausmittel gegen Sodbrennen. Elf davon finden wir als besonders geeignet.

1. Kartoffelsaft

Mit Kartoffelsaft gegen Sodbrennen
Der Kartoffelsaft ist ein heilendes Hausmittel, entdecken Sie seine Stärke | © Maryna Osadcha / stock.adobe.com

Um der Entstehung von Sodbrennen vorzubeugen, können Sie über einen längeren Zeitraum, aber mindestens ein paar Wochen, kurz vor jeder Mahlzeit ca. 100 ml Kartoffelsaft trinken. Dieser bindet den überschüssigen Anteil der Magensäure. Bei dem Kartoffelsaft sollte es sich jedoch um milchvergorenen, reinen Kartoffelsaft handeln. Sind die Beschwerden akut, können Sie auch eine rohe Kartoffel langsam zerkauen und hinunterschlucken.

2. Basenreiche Ernährung

Sodbrennen: Sauer macht nicht immer lustig!
Der Korb mit säurearmen Lebensmitteln ist größer als man glauben mag | © Milan / stock.adobe.com

Eine weitere Möglichkeit langfristig die erhöhte Produktion von Magensäure zu verhindern, kann eine basenreiche Ernährung sein. Wenn Sie viel frisches säurearmes Obst und Gemüse zu sich nehmen, beugt dies der Bildung überschüssiger Magensäure vor. Den Verzehr von Fleisch und Zitrusfrüchte sollten Sie jedoch möglichst vermeiden.

3. Tee aus Sellerieblättern

Sodbrennen lösen dank basischer Ernährung
Sellerie regt die Harnsäure an und mindert dadurch effektiv Entzündungen | © bit24 / stock.adobe.com

Bei gelegentlichem Sodbrennen kann der Genuss von frisch aufgebrühtem Tee aus Sellerieblättern helfen. Hierzu nehmen Sie Sellerieblätter und zerhacken sie fein. Anschließend werden die zerhackten Blätter mit 1 l Wasser aufgekocht und noch fünf Minuten stehen gelassen. Nachdem die Sellerieblätter aus dem Wasser geseiht wurden, können Sie den Tee im lauwarmen Zustand nach jeder Mahlzeit trinken. Die erhöhte Bildung von Magensäure wird durch den Sellerie verhindert. Statt des Tees können Sie auch Sellerie zum Essen dazu reichen oder unter einen Salat mischen.


4. Kaffeepulver oder –bohnen

Kaffeepulver hilft als Rohprodukt gegen Sodbrennen
Kaffee gilt als das Lieblingsgetränk der Deutschen | © deniskarpenkov / stock.adobe.com

Bei akuten Beschwerden kann der Verzehr von einem Teelöffel voll Kaffeepulver hilfreich sein. Statt des Pulvers können Sie jedoch auch eine einzelne Kaffeebohne gut zerkauen und hinunter schlucken. Wichtig ist, dass sie kein Instantpulver nehmen. Dieses enthält Süßungsmittel und ist daher nicht hilfreich. Schwangere Frauen und Kinder sollten auf dieses Hausmittel gegen Sodbrennen nicht zurückgreifen, da es Koffein enthält.

» Jetzt noch die TUI "Mein Schiff" Angebote für den Sommer entdecken:
Hier alle Kreuzfahrten einsehen

5. Warme Milch

Milch hat einen neutralisierenden Effekt
Milch ist bei Groß und Klein beliebt | © zinkevych / stock.adobe.com

Milch hat einen nahezu neutralen pH-Wert und kann daher die Magensäure neutralisieren. Trinken Sie hierzu einen Becher warmer Milch, sobald die Beschwerden auftreten. Wenn Sie Milch als Hausmittel gegen Sodbrennen ausprobieren, sollte diese aber nicht gesüßt werden.

6. Weißbrot oder Brötchen

Weizenbrot kann bei Sodbrennen helfen
Das Weizenbrot findet sich fast in jedem Haushalt wegen seinem milden Geschmack | © Miljan Živković / stock.adobe.com

Ähnlich anderer Hausmittel gegen Sodbrennen können auch Weißbrot oder helle Brötchen überschüssige Magensäure binden und damit unschädlich machen. Sobald die anfänglichen Symptome auftreten, können Sie einfach eine Scheibe unbelegtes Weißbrot essen. Kurz danach sollten die Beschwerden aufhören. Das Brot sollte nicht gewürzt oder gesüßt sein, da dies das Sodbrennen noch verschlimmern kann.

Eine weitere Variante zu diesem Hausmittel ist Zwieback, er erfüllt den gleichen Zweck wie das Weißbrot.


Ähnliche Themen:
» 6 Hausmittel gegen Reiseübelkeit
» 10 Hausmittel gegen Blähungen und Verstopfung im Alter
» Nahrungsergänzungsmittel für Senioren – Sinnvoll ja oder nein?


7. Banane oder Nüsse

Bananen binden den Überschuss an Magensäure
Bananen und Nüsse sind reich an Stärke | © lisa870 / stock.adobe.com

Ähnlich wie das Weißbrot enthalten Bananen und Nüsse viel Stärke, die Säure binden kann. Daher können Sie auch statt des Weißbrotes bei akuten Beschwerden eine Banane oder ein paar Nüsse essen. Kauen Sie die Nüsse solange, bis sich eine breiartige Masse im Mund bildet und schlucken Sie erst dann herunter. Bananen wirken schleimbindend und schützen so die Magenschleimhaut vor überschüssiger Säure.

8. Haferflocken

Haferflocken gegen Sodbrennen
Haferflocken sind Hausmittel und echte Immunbooster | © Timmary / stock.adobe.com

Ähnlich der Milch können auch Haferflocken Säure neutralisieren. Zusätzlich sind sie jedoch auch in der Lage, überschüssige Magensäure zu binden. Bei akutem Sodbrennen können Sie daher auch einfach ein bis zwei Löffel voll Haferflocken gründlich kauen und anschließend hinunter schlucken.

9. Natronpulver

Natron: klassisches Hausmittel gegen Sodbrennen
Der Klassiker unter den Hausmitteln | © sunwaylight13 / stock.adobe.com

Die schnelle Hilfe bei akutem und starkem Sodbrennen kann Natronpulver sein. Dieses lösen Sie in einem Glas Wasser auf und schlucken es in kleinen Schlucken. Natronpulver ist sehr effektiv zur Neutralisierung der Magensäure und gilt schon seit Jahren als effektives Hausmittel gegen Sodbrennen.

10. Möhrensaft

Möhrensaft hilft unmittelbar
Die Möhre ist eine hervorragende Quelle für Vitamine A und B | © 5second / stock.adobe.com

Bereits durch den Genuss von einem Likörglas voll Möhrensaft können Sie akute Probleme mit Sodbrennen bekämpfen. Dabei sollten Sie den Möhrensaft kurze Zeit im Mund behalten, bevor Sie ihn hinunter schlucken. Zur Vorbeugung können Sie auch, ähnlich dem Kartoffelsaft, vor jeder Mahlzeit ein kleines Gläschen mit Möhrensaft trinken.

11. Erhöht schlafen

Quälendes Sodbrennen in der Nacht
Ein Kissen stützt ihren Kopf und erhöht den Körper | © wirojsid / stock.adobe.com

Wenn Sie insbesondere nachts unter Problemen mit Sodbrennen leiden, können Sie versuchen, diese durch eine Veränderung Ihrer Schlafposition zu verhindern. Betten Sie Ihren Oberkörper dazu besonders hoch. Dadurch kann die Magensäure schwerer in die Speiseröhre fließen. Diese Maßnahme bietet sich insbesondere bei Schwangeren und Personen an, bei denen die Magensäure aufgrund eines erschlafften Ringmuskels in die Speiseröhre fließt.

Jeder Mensch hat bekanntlich einen anderen Geschmack und jeder Körper reagiert anders. Daher sollten Sie verschiedene Hausmittel gegen Sodbrennen ausprobieren, bis Sie das Mittel gefunden haben, welches bei Ihnen am besten wirkt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.