Hüftschmerzen beim Liegen können sehr unangenehm sein und den Schlaf erheblich stören. Ich nenne hier mögliche Ursachen dafür und gebe Tipps gegen die Beschwerden.

Hüftschmerzen beim Liegen
Hüftschmerzen beim Liegen können verschiedene Ursachen haben – © Satjawat / stock.adobe.com

Unsere Hüften sind wie die Scharniere einer Tür – sie halten alles zusammen und ermöglichen eine flüssige Bewegung. Wenn sie jedoch nicht richtig funktionieren, können einfache Aktivitäten wie Gehen oder sogar Liegen zur Qual werden. Die Ursachen dafür können durch eine Vielzahl von Faktoren verursacht werden, einschließlich Muskelverspannungen, Verletzungen und Entzündungen. Es ist daher wichtig, die Ursache zu kennen, um die richtige Behandlung zu finden.

In diesem Artikel werde ich Ihnen die möglichen Ursachen für Hüftschmerzen im Liegen nennen und Ihnen Tipps zur Schmerzlinderung geben.

? Ursachen für Hüftschmerzen beim Liegen

Die Hüfte ist ein komplexes Gelenk, das aus verschiedenen Knochen, Muskeln, Sehnen und Bändern besteht. Wenn Sie beim Liegen Hüftschmerzen verspüren, kann dies auf verschiedene Ursachen zurückzuführen sein. Laut der Orthopädischen Gelenk-Klinik zählen darunter häufig:



◽ Bursitis:

Bursitis, auch Schleimbeutelentzündung genannt, ist eine häufige Ursache für Hüftschmerzen beim Liegen. Diese Erkrankung tritt auf, wenn die Schleimbeutel, die als Puffer zwischen Knochen, Sehnen und Muskeln dienen, entzündet sind. Beim Liegen kann der Druck auf die betroffene Stelle erhöht werden, was zu Schmerzen führt.

◽ Arthritis:

Arthritis ist eine entzündliche Erkrankung, die die Gelenke betrifft und Schmerzen in der Hüfte verursachen kann. Beim Liegen kann sich der Schmerz sogar noch verstärken, da der Druck auf die betroffenen Gelenke zunimmt.

◽ Schlechte Schlafposition:

Eine falsche Schlafposition kann ebenfalls zu Hüftschmerzen führen. Denn wenn die Hüfte während des Schlafs in einer ungünstigen Position liegt, kann dies zu Verspannungen und Schmerzen führen. Es ist daher wichtig, eine bequeme Schlafposition zu finden, die die Hüfte entlastet und die Wirbelsäule unterstützt.

◽ Muskelverspannungen:

Muskelverspannungen können ebenfalls zu Hüftschmerzen beim Liegen führen. Die Ursachen für Muskelverspannungen können zum Beispiel Stress, übermäßige körperliche Aktivität oder eine schlechte Körperhaltung sein.

◽ Hüftgelenkentzündung:

Eine Entzündung des Hüftgelenks kann ebenfalls zu Hüftschmerzen beim Liegen führen. Diese Entzündung kann durch Verletzungen, Infektionen oder eine übermäßige Belastung des Gelenks verursacht werden. Der Schmerz kann sich insbesondere dann verschlimmern, wenn Druck auf das entzündete Gelenk ausgeübt wird.

? Tipps gegen Hüftschmerzen beim Liegen

Hüftschmerzen beim Liegen
Physiotherapie kann bei Hüftschmerzen helfen – © Microgen / stock.adobe.com

◽ Verwenden Sie ein Kissen:

Ein Kissen kann helfen, die Hüfte zu entlasten und den Druck beim Liegen zu reduzieren. Legen Sie ein Kissen zwischen die Knie, um die Hüfte in einer neutralen Position zu halten. Dies kann die Schmerzen lindern und für eine bessere Schlafqualität sorgen. Die Verwendung eines Seitenschläferkissen ist noch besser. Denn dieses Kissen sorgt dafür, dass die Wirbelsäule in eine gerade Position gebracht wird. Lange Kissen-Modelle können obendrein mit den Beinen umklammert werden. Das wiederum sorgt dafür, dass sich Wirbelsäule und Becken besonders gut entspannen können.

◽ Wärme- oder Kältetherapie:

Die Anwendung von Wärme- oder Kältetherapie kann bei Hüftschmerzen hilfreich sein. Denn eine warme Kompresse oder ein warmes Bad können die Muskeln entspannen und die Durchblutung fördern. Bei Entzündungen kann hingegen die Anwendung von Eis oder einer kalten Kompresse Schmerzlinderung verschaffen. Konsultieren Sie jedoch vorher einen Arzt oder Physiotherapeuten, um die richtige Anwendung zu gewährleisten.



◽ Physiotherapie:

Eine gezielte physiotherapeutische Behandlung kann bei Hüftschmerzen im Liegen sehr effektiv sein. Ein erfahrener Physiotherapeut kann Übungen und Massagetechniken empfehlen, um die Muskulatur zu stärken, Verspannungen zu lösen und die Hüfte zu stabilisieren.

◽ Schlafunterlage anpassen:

Die Wahl der richtigen Matratze und des passenden Unterbetts kann ebenfalls einen großen Unterschied machen. Eine Matratze, die den Körper gut stützt und Druckpunkte entlastet, kann die Hüftschmerzen beim Liegen reduzieren. Ebenso kann die Verwendung eines speziellen Unterbetts mit druckentlastenden Eigenschaften hilfreich sein.

◽ Entspannungstechniken:

Stress und Anspannung können zu Hüftschmerzen beitragen. Entspannungstechniken wie Meditation, Yoga oder Atemübungen können helfen, Stress abzubauen und die Muskulatur zu entspannen. Eine regelmäßige Praxis dieser Techniken kann also dazu beitragen, die Hüftschmerzen zu reduzieren.

? Wann sollte man einen Arzt aufsuchen?

Schmerzen beim Liegen in der Hüfte sollten Sie auf keinen Fall ignoriert, da diese auf eine zugrunde liegende Erkrankung hinweisen können. Wenn die Schmerzen also chronisch sind, sich verschlimmern oder mit anderen Symptomen wie Schwellungen oder Bewegungseinschränkungen einhergehen, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen und die Ursache abklären zu lassen.

??‍♀️ Vorbeugende Maßnahmen gegen Hüftschmerzen

Hüftschmerzen beim Liegen
Sport kann Schmerzen in der Hüfte vorbeugen – © Photographee.eu / stock.adobe.com

➡ Achten Sie auf eine gute Schlafposition und verwenden Sie ein spezielles Kissen.
➡ Vermeiden Sie längeres Sitzen oder Liegen in ungünstigen Positionen.
➡ Vermeiden Sie Überlastung und achten Sie auf eine ausgewogene Belastung der Hüfte.
➡ Betreiben Sie regelmäßig Sport und stärken Sie Ihre Hüftmuskulatur. Diese Übungen helfen:

↪ Fazit:

Hüftschmerzen beim Liegen können verschiedene Ursachen haben, aber es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Beschwerden zu lindern. Es ist zunächst jedoch wichtig, die Ursache der Hüftschmerzen zu identifizieren und dann geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die Schmerzen zu reduzieren. Die oben genannten Tipps können dabei helfen, die Hüftschmerzen beim Liegen zu lindern und eine bessere Schlafqualität zu erreichen. Konsultieren Sie jedoch immer einen Arzt, wenn die Schmerzen anhalten oder sich verschlimmern.

dagmar

Dagmar führt das Projekt Aktive-Rentner.de bereits seit 2009. Sie berichtet dabei täglich über Neues und Wissenswertes für Rentner und Senioren. Auch auf Twitter und Facebook

Comments are closed.