Fahrradurlaub für Senioren – 3 Radwanderwege vorgestellt

Fahrradurlaub für Senioren
Fahrradurlaub für Senioren

Radreisen erfreuen sich einer ständig wachsenden Beliebtheit, denn bei dieser Art des Urlaubs lernt man nicht nur viele verschiedene Landschaften kennen, sondern bewegt sich auch aktiv und tut seinem Körper etwas Gutes. Nicht nur für Familien mit Kindern ist solch ein Fahrradurlaub gut geeignet, auch Senioren können diesen gut bewältigen. Im Folgenden sollen drei der schönsten Radwege kurz vorgestellt werden.

1. Der Altmühlradweg – Fahrradurlaub in Bayern

» Kaum Steigungen
Diese Altmühltalradtour ist etwa 280 Kilometer lang – dies hört sich zwar recht viel an, jedoch führt dieser Weg die meiste Zeit auf ebenen Straßen und ist somit auch von Senioren leicht zu bewältigen. Nennenswerte Steigungen gibt es auf diesem Radweg kaum – zudem ist er landschaftlich besonders reizvoll und daher bei allen Naturliebhabern sehr beliebt.

» Badeseen und Städtekultur
Auch kulturell interessierte Touristen kommen auf dem Altmühltalradweg durchaus auf ihre Kosten. Die bedeutendsten Städte, welche man während dieser Radtour passiert, sind Rothenburg ob der Tauber und Regensburg. Zudem säumen mehrere Badeseen diesen Radweg, die im Sommer zu einem Sprung in das kühle Nass einladen.

» Das leibliche Wohl
Für das leibliche Wohl sorgen gemütliche kleine Gasthäuser, in denen man fränkische Spezialitäten kosten und sich so für die nächste Etappe stärken kann.

» Fernab von Hauptverkehrsstraßen
Meist führt dieser Radweg über befestigte Wald- und Feldwege sowie auf verkehrsarmen Nebenstraßen, so dass man immer gemütlich fernab der Hauptverkehrsstraßen radeln kann.


2. Geführte Radwanderung in Brandenburg

Eine besonders beliebter Fahrradurlaub für Senioren ist die geführte ist die geführte Radwanderung durch das Dahme-Spree-Seengebiet im Bundesland Brandnenburg.

» Seenreicher Radweg
Einige der bedeutendsten Naturschätze in Brandenburg lernt man während dieser Tour ebenso kennen wie unzählige kulturelle Schätze. Dieser Fahrradurlaub startet in der schönen Stadt Fredersdorf und führt von hier aus direkt zum Großen Müggelsee. Dies ist aber nur einer von zahlreichen Seen in Brandenburg, welche man während dieser beliebten Radreise kennenlernt. Der Scharmützelsee ist ein weiteres beliebtes Ausflugsziel – im Sommer kann man in diesem übrigens gut baden.

» Seniorengerechte Tour
Auch diese Strecke ist für Senioren sehr gut geeignet; die Landschaften rund um die Spree sind ebenso ohne nennenswerte Steigungen. Daher ist für diesen Fahrradurlaub keine allzu große Kondition erforderlich.

» Kulturelle Highlights
Bedeutendste Highlights für kulturell interessierte Touristen während dieser Tour sind beispielsweise das Kriegsgräberdenkmal in der Stadt Halbe oder die Wassermühle in Prieros.

3. Fahrradurlaub über den Mecklenburgische Seen Radweg

Der wohl schönste und bekannteste Radweg im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, welcher auch von Senioren gerne und häufig genutzt wird, ist der Mecklenburgische Seen Radweg. Hier dreht sich alles um den größten Binnensee Deutschlands, die Müritz.

» Erholung auf der Fähre
Diese Tour beginnt in der wunderschönen Stadt Lüneburg – eine Stadtbesichtigung sollte hier unbedingt auf dem Reiseplan stehen. Während dieser recht einfach zu bewältigenden Tour stehen auch einige Fährpassagen auf der Elbe an – während dieser kann man sich ein wenig von der Fahrt auf dem Drahtesel ausruhen und die Landschaften vom Schiff aus auf sich wirken lassen.

Ein Highlight während dieser Tour sind die Binnendünen bei Klein Schmölen, welche sich bis zu 30 Meter hoch auftürmen.

» Schloss-Kultur vom Feinsten
Kulturell interessierte Touristen wiederum werden von dem Schloss in Ludwigslust begeistert sein; weiter geht es Richtung Parchim – ebenfalls eine sehenswerte Stadt. Das Schloss in Ludwigslust ist übrigens nur eines von unzähligen Schlössern, welche an diesem Radweg liegen – unter anderem sollte man sich das Wasserschloss Mellenthin sowie das Renaissanceschloss in Ueckermünde nicht entgehen lassen.

» Ausklang auf Usedom
Die Gesamtlänge dieses Radweges beträgt 625 Kilometer; natürlich muss man nicht die gesamte Strecke bewältigen, denn immerhin führt diese Tour bis in die Stadt Wolgast. Die meisten Radler entscheiden sich dazu, diesen Weg auf der Sonneninsel Usedom zu beenden. Die beeindruckende Bäderarchitektur in den Kaiserbädern auf Usedom sollte man sich hier nicht entgehen lassen.

Vor allem Naturliebhaber kommen auf diesem Radweg voll auf ihre Kosten, denn dieser führt genau durch die Mecklenburgische Seenplatte – eine Landschaft mit über 1.000 Seen, die ihresgleichen sucht.

1 Kommentar

  1. Netter, kleiner Überblick für Radwanderwege! Uns interessiert vorallem Mecklenburg Vorpommern als Reiseziel und eben gerade auch als Reiseziel zum Radwandern. Von eingen unserer Radtouren durch MV haben wir unter http://www.weltenansicht.de/brd/radwandern-mv/ berichtet und ganz sicher werden in den kommenden Jahren noch weitere Radreiseberichte folgen. Gerne nehmen wir auch Vorschläge für neue, interessante Touren an. So reizt uns schon lange Usedom.

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.