Metabolic Balance: So unterstützt das Stoffwechselprogramm die Lebensqualität

Übergewicht ist ein typisches Problem älterer Menschen. Das Stoffwechselprogramm Metabolic Balance hilft Ihnen dabei wieder zurück zu einem gesunden Lebensstil zu finden.

Metabolic Balance im Alter
© Dragana Gordic / stock.adobe.com

Vielen älteren Menschen fällt es schwer, im Alter aktiv zu bleiben. Krankheiten hemmen und sorgen dafür, dass Senioren keinen Sport mehr treiben. Doch gerade im Alter ist es essenziell, sich regelmäßig zu bewegen. So wird die Lebensqualität erhalten. Das Stoffwechselprogramm Metabolic Balance unterstützt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei, ihrem Leben neuen Schwung zu geben.

Fit bleiben dank Sport und Hobbys

Das Alter sollte niemanden davon abhalten, seinen Hobbys nachzugehen. Ob Reisen, Gartenarbeit oder der Besuch in Fitnessstudio und Sauna – es lohnt sich, aktiv zu bleiben. So beugt regelmäßige Aktivität Erkrankungen wie Demenz vor und hilft dabei, soziale Kontakte beizubehalten. Das ist ein erster Schritt dahin, die Lebensfreude zu erhalten. Natürlich kann es sinnvoll sein, die Hobbys an die aktuelle Lebenssituation anzupassen. Sei es, sich die Gartenarbeit mit Hilfsmitteln zu erleichtern oder nicht mehr allein spazieren oder wandern zu gehen. Die typischen Alterserkrankungen sollten grundsätzlich nicht davon abhalten, seinen Lieblingsbeschäftigungen nachzugehen. Solange ein Hobby nach wie vor Freude macht – und nicht gefährlich ist –, sollte es weiterhin ausgeübt werden.

Krankheiten erschweren es oft aktiv zu sein

Übergewicht ist ein typisches Problem älterer Menschen. Das Problem liegt oft darin, dass Krankheiten es erschweren, aktiv zu sein und sich ausreichend zu bewegen. Hinzu kommt, dass Seniorinnen und Senioren häufig nicht für sich allein kochen möchten und sich deshalb nicht mehr ausgewogen ernähren. Ein Verlust des Geschmackssinns trägt das Übrige dazu bei. Hier schafft das Stoffwechselprogramm Metabolic Balance Abhilfe. Es unterstützt die Teilnehmenden darin, sich ausgewogen und gesund zu ernähren, auch im Alter.

Das Stoffwechselprogramm Metabolic Balance bringt den Körper in Form

Metabolic Balance Ernährung
© Photographee.eu / stock.adobe.com

Im Rahmen des Stoffwechselprogramms Metabolic Balance finden Patientinnen und Patienten zurück zu einem gesunden Lebensstil. Das Programm ist nicht nur auf die Ernährung zugeschnitten, sondern gibt zusätzlich Empfehlungen für ausreichend Bewegung im Alltag. Die Basis von Metabolic Balance ist es, den Stoffwechsel wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Innerhalb von vier Phasen hilft das Programm dabei, eine gesunde Ernährung zu etablieren.


❍ Phase 1:

Diese erste Phase dient der Entgiftung. Der Teilnehmer nimmt ausschließlich leichte Lebensmittel zu sich. So wird der Körper praktisch zurück auf null gesetzt. Die erste Phase dauert lediglich zwei Tage an.

❍ Phase 2:

In der zweiten Phase, die mindestens zwei Wochen anhält, gilt es sich an seinen individuellen Ernährungsplan und dessen Vorgaben zu halten. In Absprache mit dem individuellen Betreuer werden nach einer gewissen Umstellungszeit weitere Lebensmittel zum Speiseplan hinzugefügt. Der Teilnehmer gewöhnt sich langsam an die neue, gesunde Ernährungsweise und zeigt seinem Körper, worauf er sich einstellen kann.

❍ Phase 3:

Die dritte Phase dient dazu, auszuprobieren, was dem eigenen Körper guttut. Jeder Mensch ist anders und deshalb verträgt jeder andere Speisen gut oder schlecht. Es bleiben nur Lebensmittel auf dem Speiseplan, die dem jeweiligen Teilnehmer guttun. In dieser Phase entwickeln die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesunde Gewohnheiten, die dann in den Alltag integriert werden.

❍ Phase 4:

Nachdem das vorher festgelegte Ziel in Phase 3 erreicht wurde, geht es nun daran, dieses zu erhalten. Die vierte Phase dauert also bis ans Lebensende an. Es sind Ausnahmen vom Ernährungsplan erlaubt und bei einem Rückschlag kann der Teilnehmer sofort zurückkehren und die ersten Phasen erneut durchlaufen.

Bewegung und Ernährung – ein gutes Team

Metabolic Balance Sport
© Robert Kneschke / stock.adobe.com

Neben der gesunden Ernährung ist Bewegung ein wesentlicher Faktor, um den Stoffwechsel in Schuss zu halten. Regelmäßige Bewegung ist nicht nur gut für die Gewichtsreduktion. Weitere positive Faktoren sind:

  • gesunde Knochen und Gelenke
  • Muskeln bauen nicht ab
  • Kondition und Ausdauer werden gestärkt
  • Bewegung an der frischen Luft stärkt die Abwehrkräfte
  • Konzentration wird gesteigert

Ernährung und Bewegung gehen Hand in Hand. Dabei gibt es zahlreiche Sportarten, die für Senioren geeignet sind. Jeder Mensch muss individuell entscheiden, welche Bewegung für ihn die richtige ist und wo seine Grenzen liegen. Patienten mit Vorerkrankungen können zur Sicherheit ihren Arzt befragen, welche Sportarten empfehlenswert sind und wovon er eher abraten würde. Auch das Stoffwechselprogramm legt Wert auf ausreichende Bewegung.

Metabolic Balance ist individuell und maßgeschneidert

Um im Metabolic Balance Stoffwechselprogramm beste Ergebnisse zu erzielen, gibt es einen wichtigen Grundsatz. Jeder Ernährungsplan ist individuell auf den jeweiligen Teilnehmer zugeschnitten. Ein persönlicher Betreuer beginnt mit der Anamnese. Diese beruht auf vielen verschiedenen Parametern. Dazu zählen die Analyse von 36 Blutwerten, Körpermaße, Vorerkrankungen, Allergien und viele weitere. Auf Basis der Anamnese erstellt der Betreuer den maßgeschneiderten Ernährungsplan. Dieser berücksichtigt übrigens persönliche Vorlieben und Abneigungen.

Gibt es im Verlauf des Programms Probleme oder muss etwas angepasst werden, ist der Betreuer stets der erste Ansprechpartner für den Teilnehmer oder die Teilnehmerin. Das sorgt dafür, dass sich kein Teilnehmer allein fühlt, stets motiviert wird und das Programm zu jedem passt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.